Klimaschutz und Förderung

Klimaschutzkonzept

Der Einfluss durch zunehmende Extremwetterphasen und klimatischen Veränderungen hat spürbare sowie nachweisliche Auswirkungen auf Natur und Umwelt. Die Stadt Radevormwald und deren kommunale Entscheidungsträger haben sich deshalb als Ziel gesetzt, in Zukunft eine nachhaltige Entwicklung für mehr Klimaschutz zu verfolgen. Die Stadt nimmt gegenüber den Bürgern eine grundlegende Vorbildfunktion ein und versucht mit allen interessierten Akteuren Maßnahmen zur Förderung der lokalen Klimaschutzaktivitäten zu intensivieren. Grundlage der Bemühungen ist die Fortschreibung des integrierten Klimaschutzkonzeptes aus dem Jahr 2013, in dem konkrete Maßnahmen zur Reduzierung des CO2- Ausstoßes gebündelt sind. Die Fortschreibung des integrierten Klimaschutzkonzeptes wurde vom Rat der Stadt im Juli 2018 beschlossen und steht hier als Download zur Verfügung.

Die Website zum Klimaschutz in Rade finden Sie unter: www.klimaschutz-rade.de

Anspechpartner:
Niklas Lajewski
Tel.: 02195/606-432
E-Mail: niklas.lajewski@radevormwald.de

Die Stadt Radevormwald fördert Gründächer

Die Stadt bezuschusst ab dem 22.07.2024 Investitionen in die Dachbegrünungen mit 50 €/m² und bis max. 50% der Investitionskosten. Die extensiv zu begrünende Fläche soll mindestens 10 m² betragen und muss auf einem bereits bestehenden Gebäude erfolgen.

Die Richtlinie zur Förderung kann hier eingesehen werden.

Notwendige Unterlagen für den Antrag

    • Lageplan vom Anbringungsort

    • Ein Foto des Objektes

    • 2 Vergleichsangebote oder Materialkosten bei Eigenleistung

    • (Eigentümerbeschluss bei Wohnungseigentümergemeinschaften)

Unterlagen für den Verwendungsnachweis

    • Rechnung,

    • Zahlungsnachweis (Kontoauszug),

    • Aussagekräftige Fotos der Maßnahme.

Wichtig
Informieren Sie sich im Vorfeld bei den Stadtwerke Radevormwald über die technischen Anschlussbedingungen für Mini-PV-Anlagen. Das Dokument finden Sie unter: https://s-w-r.de/swr-netze/strom/erzeugung-und-speicherung/