L81: Ersatzneubau der Wupperbrücke Dahlhausen – Mitte Mai wird die Behelfsbrücke eingehoben

Radevormwald (straßen.nrw.) Im Rahmen des Ersatzneubaus der Wupperbrücke Dahlhausen an der L81 in Radevormwald wird die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg voraussichtlich am Mittwoch, 15. Mai, die Behelfsbrücke für den Fuß- und Radverkehr einheben. Dafür wird die Wuppertalstraße in der Zeit von 6 bis 18 Uhr in Höhe der Brücke auf eine Spur verengt, der Verkehr wird per Baustellenampel geregelt. An diesem Tag wird dann auch die bestehende Brücke für den Fuß- und Radverkehr gesperrt werden müssen.  Die offizielle Nutzung der Behelfsbrücke wird erst wenige Tage später erfolgen können, da zunächst noch einige Montagearbeiten notwendig sind. Direkte Anlieger werden per Handzettel gesondert informiert. Der Landesbetrieb hat Anfang März mit den Arbeiten begonnen, seitdem ist die L81 im Bereich der Brücke für den KFZ-Verkehr gesperrt. Eine Umleitungsstrecke über Lennep (B229, L58, L411) ist ausgeschildert.

Die Gesamtbauzeit wird bei planmäßigem Verlauf etwa ein Jahr betragen.

Weitere Informationen im Netz bei Straßen.NRW:
https://www.strassen.nrw.de/de/l81-ersatzneubau-wupperbruecke-radevormwald-dahlhausen-projektueberblick.html

Nach oben scrollen