Aktion „Heimat schenken“ zur Stärkung des Einzelhandels

Die Wirtschaftsförderin von Radevormwald hat für die Aktion „Heimat schenken“ Leinenbeutel bedrucken lassen. Die Aktion soll das Weihnachtsgeschäft stärken.

Der Einzelhandel in Radevormwald hofft auf ein umsatzstarkes Weihnachtsgeschäft. Mit der Aktion „Heimat schenken“ will die Wirtschaftsförderin von Radevormwald Kirsten Hackländer noch mehr Radevormwalder dazu motivieren, ihre Weihnachtsgeschenke im lokalen Einzelhandel zu kaufen. „Die limitierten Leinenbeutel haben wir in dem inhabergeführten Einzelhandel in Radevormwald verteilt. Die Geschäftsinhaber können selber entscheiden, zu welchen Einkäufen sie die Leinenbeutel mit austeilen. Am besten natürlich zu Weihnachtsgeschenken“, sagt die Wirtschaftsförderin. Zusammen mit Bürgermeister Johannes Mans hat sie in dieser Woche die ersten dekorativen Einkaufstaschen in den Geschäften verteilt. Insgesamt sind über 600 Exemplare im Umlauf, die im Vorweihnachtsgeschäft an die Kunden verteilt werden sollen.
Die Idee hinter der Aktion ist ganz einfach: Lust auf das Einkaufen in der eigenen Stadt machen und die Heimatverbundenheit stärken. Die Leinenbeutel sind nachhaltig und eignen sich auch zum Weiterverschenken. Die Idee hat Kirsten Hackländer zusammen mit dem Amtsleiter des Stadtplanungs- und Bauaufsichtsamtes Burkhard Klein entwickelt.
Ab dem ersten Adventswochenende haben die Kunden des Einzelhandels in Radevormwald die Chance einen Leinenbeutel zu ihrem Einkauf zu erhalten.

v.l.: Kirsten Hackländer,  Gabriela Jungfleisch-Kopp von „Gabis Klamöttchen“ und Bürgermeister Johannes Mans

Ansprechpartnerin bei der Stadt: Stadtplanungs- und Bauaufsichtsamt, Wirtschaftsförderin Kirsten Hackländer,
Tel. 02195 606186, kirsten.hacklaender@radevormwald.de

Nach oben scrollen