Hauptnavigation

Veranstaltungen

Stadtgeschichte

Radevormwald wird im Jahre 1316 erstmals als "Rodung vor dem Walde" urkundlich erwähnt. Radevormwald zählt zu den ältesten Städten im Bergischen Land. Die Stadt hatte im Laufe ihrer Geschichte viele Schicksalsschläge zu überwinden. Mitte des 14. Jahrhunderts war es die Pest, die Radevormwald fast entvölkerte. Drei große Brände in den Jahren 1525, 1571 und 1802 vernichteten die Stadt fast völlig. Vor allem aber war es der Dreißigjährige Krieg, der schwere Heimsuchungen mit sich brachte. Soldaten aller Heere kamen und plünderten, brandschatzten und mordeten die Bevölkerung, nur wenige Einwohner überlebten diese Schreckenszeit. Besonders stark wüteten die Raubkriege Ludwigs XIV. in dieser Gegend. Auch die französischen Revolutionswirren und die Napoleonischen Kriege gingen ebenfalls nicht ganz spurlos an der Stadt vorbei.

Doch die nun einsetzende Aufwärtsentwicklung konnte nicht ununterbrochen fortschreiten. Die beiden Weltkriege richteten erneut unermessliche Schäden an. Aber immer wurde die Stadt wieder aufgebaut, und auch von den Verwüstungen des letzten Weltkrieges ist heute nichts mehr zu sehen.

Heute lebt Radevormwald gut mit und von der Industrie, da die Stadt von keiner Branche abhängig ist. Weit gefächert ist das Spektrum, von dem die kleinen, mittleren und größeren Unternehmen der Bergstadt leben, für die die Stadt im Osten des Ortes ein attraktives und gut zu erreichendes Industriegebiet geschaffen hat, das ständig wächst. Diese gesunde Handels- und Industriestruktur bildet eine solide Grundlage für eine positive langfristige Entwicklung. Im deutschen und internationalen Sport genießt Radevormwald den Ruf einer Sportstadt, die sich vor allem dem Breitensport widmet. Auch die Bildung kommt hier nicht zu kurz, denn vom Kindergarten bis zum Gymnasium ist alles vorhanden. Bei der Sanierung der Innenstadt entstanden ein kommunikativer und handelsintensiver Komplex sowie eine Fußgängerzone. So kann die bergische Mittelstadt Radevormwald voller Selbstbewusstsein in die Zukunft sehen.
 

Aktuell

16.04.2021: Stadtbücherei vorerst bis auf weiteres erneut geschlossen - Bestell- und Abholservice bleibt

Ab kommenden Montag, 19. April, ist die Stadtbücherei im Bürgerhaus aufgrund der Corona-Notbremse bis auf weiteres erneut geschlossen. Der Zutritt mit aktuellem, bestätigten negativen Schnelltest ist nicht mehr möglich. weiter


Mitteilung des Servicebüros — Termine wegen Corona nur nach Voranmeldung

Seit dem 9. November 2020 können Dienstleistungen des Servicebüros im Rathaus (Hohenfuhrstraße 13, Nebeneingang am Hohenfuhrplatz) nur noch nach Terminvergabe wahrgenommen werden. weiter


16.04.2021: Informationsveranstaltung der Verbraucherzentrale zur Dachbegrünung

Zur Erläuterung des Förderprogramms in Radevormwald gibt es einen Informationsabend der Verbraucherzentrale weiter


16.04.2021: Bäume haben Durst

Die trockenen Sommer der vergangenen Jahre haben auch die Bäume am Radevormwalder Straßenrand und in den Grünanlagen sehr mitgenommen. weiter


16.04.2021: Bund fördert öffentliche Ladeeinrichtungen für E-Fahrzeuge

Die Stadtwerke Radevormwald und die Stadtverwaltung weisen auf zusätzliche Fördermittel für die Errichtung öffentlicher Ladeinfrastruktur hin weiter


14.04.2021: Corona-Notbremse kommt

Ab dem 19.04.2021 greift im Oberbergischen Kreis die Corona-Notbremse. Kreis strebt weitere Fortsetzung des Distanzunterrichts an. weiter


14.04.2021: Fundsachen März 2021

Neuzugänge im Fundbüro weiter


09.04.2021: Corona-Schutzmaßnahmen werden um drei Wochen verlängert

Im Oberbergischen Kreis gilt u. a. weiterhin eine Kontaktbeschränkung für den privaten Bereich. Die „Test-Option“ wird verlängert. In den Schulen in NRW findet nächste Woche Distanzunterricht statt. weiter


06.04.2021: Stadt fördert die Dachbegrünung

Bis zum Frühjahr 2022 können Bürger und Unternehmen deren Gebäude älter als fünf Jahre sind Fördermittel für eine Dachbegrünung bei der Stadt Radevormwald beantragen. weiter


01.04.2021: 6.770 AstraZeneca-Termine für Oberberger*innen über 60 Jahren

Die Termine sind im Zeitraum vom 03.04.2021 bis einschließlich 05.04.2021 über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein buchbar. weiter