Stadtsilhouette im Sommer
Hauptnavigation

E-Car Sharing

15.07.2021: Pressemitteilung Stadt Radevormwald 14./15. Juli 2021

Fazit: Stadt Radevormwald hat trotz zahlreicher vollgelaufener Keller und Überlauf der Wupper-Talsperre Glück gehabt. Nach bisheriger Erkenntnis kein Personenschaden.

Feuerwehr und Verwaltung (Ordnungsamt) waren seit dem Nachmittag im Einsatz. Dietmar Hasenburg (Wehrführer): In der Spitze 101 Feuerwehrleute im Einsatz, die letzten sind um 8 Uhr am Morgen nach Hause geschickt worden.

Bericht Feuerwehr: Seit dem Nachmittag gab es 52 Einsatzalarmierungen, 50 davon konnten zwischen 16 und 22.15 Uhr abgearbeitet werden. Dazu in der gesamten Nacht Kontrollfahrten von Krebsöge bis zur Kläranlage Neuland, unterstützt durch vier Fahrzeuge der Verwaltung mit acht Personen. Aufgabe war die Warnung der in Wuppernähe Wohnenden.  

Stadtverwaltung hat am Abend einen Krisenstab eingerichtet (ab 21.15 Uhr) und eine Evakuierungsstelle am Grundschulstandort Brede und in der dortigen Turnhalle. Dort haben vier Mitarbeiter der Stadt bis zu 53 Bewohner der Wupperorte betreut. Später kamen Kräfte der Malteser und des DRK hinzu, die Feldbetten aufstellten. Diese Stelle wurde am Morgen aufgelöst.

Transport zur Brede in Privat-Pkw und mit zwei Bussen des „Radevormwalder“, deren Fahrer die Stadt zur Hilfe gerufen hatte.

Hochwasser 14. 07.2021 _53 _foto Stadt Radevormwald Scholl

Uelfetal

Bericht vom Morgen: Wuppermarkt und Wülfing-Gelände sind von den Eigentümern oder den Vertretern der Eigentümer auf deren Verantwortung nach Absprache mit der Feuerwehr zeitweilig stromlos geschaltet worden.

Bericht über an der Wupper liegende Unternehmen: Hochwasser bei GKN Krebsöge, Industriegebiet Mermbach: Schäden in Unternehmen durch Hochwasser

Jugendherberge von Hochwasser betroffen.

 

Straßenverkehr: Neuenhaus/Siepen weiter gesperrt.

L414 zwischen Neuland und Oege gesperrt, Umleitung über Remlingrade.

Kottmannshausen: halbseitig gesperrt

Zufahrtstraße nach Oberdahl weggespült. Umleitung über Wuppertal-Spiekern.

Fußgängerbrücke Vogelsmühle gesperrt.

Betriebshof kontrolliert Fußgängerbrücke Wülfing (wohl Sperrung).

 

Gleichbleibend hoher Pegel der Wupper mit großer Gefahr für Personen, die sich in Wuppernähe aufhalten. Die Wupper ist „gefährlich reißend“.

Wupperorte waren nicht von einem Stromausfall betroffen.   

Die Freiwillige Feuerwehr ist vorbereitet auf Nacheinsätze.

Bürgermeister Johannes Mans dankt allen Einsatzkräften von Freiwilliger Feuerwehr, von Hilfsorganisationen und aus der Verwaltung für deren Hilfe und Unterstützung und der Bevölkerung für die Besonnenheit während der schwierigen Lage in der Nacht und am Morgen.

Hochwasser 14. 07.2021 _14 _foto Stadt Radevormwald Scholl

Uelfebad

Hochwasser 14. 07.2021 _38 _foto Stadt Radevormwald Scholl Hochwasser 14. 07.2021 _33 _foto Stadt Radevormwald Scholl

Uelfe-Einlauf in die Wupper (schwarz Wupper, braun Uelfe)

Aktuell

Mitteilung des Servicebüros

Aufgrund des in den vergangenen Monaten bewährten Systems sollen für die weniger dringlichen Behördenangelegenheiten mit den städtischen Mitarbeitern weiterhin Termine vereinbart werden. Dieses System vermeidet Wartezeiten bis auf wenige Ausnahmen. weiter


03.08.2021: Neue Gesichter in der Stadtverwaltung Radevormwald

Am ersten Tag des neuen Ausbildungsjahres begrüßten Burkhard Klein in Vertretung des Bürgermeisters und Ausbildungsleiterin Katja Oelschläger neun junge Menschen, die in verschiedenen Berufen ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung beginnen. weiter


03.08.2021: Fundsachen Juli 2021

Neuzugänge im Fundbüro weiter


30.07.2021: Unwetterhilfe: 80.000 Euro für betroffene Oberbergerinnen und Oberberger

Bürgerinnen und Bürger können eine finanzielle Unterstützung bis einschließlich zum 13.08.2021 beim Oberbergischen Kreis beantragen. weiter


29.07.2021: Antrag für Soforthilfe "Hochwasser"

Das Land NRW hat am heutigen Tage die Richtlinien für eine Soforthilfe für die vom Hochwasser Geschädigten veröffentlicht. weiter


29.07.2021: Lust zum Treffen auf dem Marktplatz?

Morgen, Freitag, 30. Juli, steigt zwischen 17 und 21 Uhr wieder eine Auflage des beliebten Radevormwalder Feierabendmarktes. weiter


29.07.2021: Zwei Bismarck-Radfilme fürs Stadtarchiv

Der frühere Radevormwalder Norbert Wolff hat dem Stadtarchiv und der IG Bismarck zwei DVDs mit Filmen über Radrennen in Zusammenarbeit mit den Bismarck-Werken überreicht. weiter


29.07.2021: Abriss Nordstraße - Neustart am 4. August

Das Ausschreibungsverfahren ist erfolgreich beendet. weiter


28.07.2021: Ferienspaß 2021

Ferienspaß des Jugendamtes der Stadt Radevormwald 2021 „Wir planen groß“ weiter


22.07.2021: Unwetterkatastrophe: Soforthilfe auch für den Oberbergischen Kreis

Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschaft können Hilfe beantragen. Land NRW unterstützt die betroffenen Kommunen im Oberbergischen Kreis mit 1 Millionen Euro. weiter