Radevormwald: Kirchtürme und Bäume
Hauptnavigation

E-Car Sharing

27.05.2021: Gedenkfeier 50 Jahre nach dem Zugunglück am 27. Mai 1971

Auf den Tag genau fünf Jahrzehnte nach dem verheerenden Zugunglück in Radevormwald hat die Stadt Radevormwald durch Bürgermeister Johannes Mans für Donnerstag, 27. Mai, um 14 Uhr zu einer Gedenkfeier auf den Kommunalfriedhof eingeladen.

Videoaufzeichnung: Gedenkfeier 50 Jahre nach dem Zugunglück am 27. Mai 1971

  • Wegen der Corona-Pandemie musste die Feier mit einer nur geringen Anzahl an Gästen vorbereitet werden. Um aber zahlreichen Radevormwaldern die Möglichkeit zu eröffnen, sich der Verstorbenen zu erinnern und ihrer würdig zu gedenken, hat die Stadt die Veranstaltung in vier Kirchen gestreamt und sie nach dem Ende ins Internet gestellt.

Nach dem Glockengeläut erklingt das Musikstück „Die überraschende Trauer“ von Urho Sipponen, der es als Beleidsbekundung in Turku, Finnland, geschrieben hat. Gespielt wird es als Streichquintett von fünf Musiklehrern der Radevormwalder Musikschule. 

Im Anschluss spricht Bürgermeister Johannes Mans und weist auf die Bedeutung des Tages für die Stadt hin, als Einschnitt in das friedliche Zusammenleben.

Gastredner ist danach Innenminister Herbert Reul, der in Vertretung des Ministerpräsidenten Armin Laschet spricht.

Ihm folgt Monika Zierden, die die Situation aus der Sicht der Überlebenden und Mitschüler beschreibt.

Zum Abschluss sprechen als Vertreter der Kirchen, Superintendentin Antje Menn und der Kölner Dompropst Msgr. Guido Assmann, die beide in Radevormwald groß geworden sind.

Nach dem Ende dieses Teils werden in stillem Gedenken Kränze in Erinnerung an die Verstorbenen niedergelegt: von den drei Ministern Herbert Reul, Hendrik Wüst und Peter Biesenbach, von Bürgermeister Johannes Mans und dem Beigeordneten Simon Woywod in Vertretung der Stadt Radevormwald, vom Wuppertaler Oberbürgermeister Uwe Schneidewind, von Oberbergs Landrat Jochen Hagt und vom NRW-Bevollmächtigten der Deutsche Bahn AG, Werner Lübberink.

Die Veranstaltung beschließt eine zweite Aufführung des Musikstücks von Urho Sipponen.

Aktuell

Mitteilung des Servicebüros

Aufgrund des in den vergangenen Monaten bewährten Systems sollen für die weniger dringlichen Behördenangelegenheiten mit den städtischen Mitarbeitern weiterhin Termine vereinbart werden. Dieses System vermeidet Wartezeiten bis auf wenige Ausnahmen. weiter


Antrag auf Unterstützung durch Spendengelder

Die Stadt Radevormwald hat ein Spendenkonto für die vom Hochwasser betroffenen Haushalte des 14. und 15. Juli eingerichtet. weiter


Wahlergebnisse Bundestagswahl am 26.09.2021

Am 26.09.2021 findet die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. weiter


23.09.2021: Am Freitag schon was vor? Feierabendmarkt öffnet bereits um 16 Uhr

Der Feierabendmarkt ist auch am Freitag, 24. September, wieder am Start. weiter


20.09.2021: Bundestagswahl am 26. September 2022: Wahlbrief jetzt zur Post bringen

Landeswahlleiter Schellen: „Briefwählerinnen und Briefwähler müssen für rechtzeitige Absendung des Wahlbriefs sorgen“ weiter


16.09.2021: Eltern-Kind-Angebot

Leckere + gesunde Brotaufstriche selber machen! weiter


15.09.2021: Gemeinsamkeiten in Châteaubriant entdeckt

Ein gleich mehrfacher Gedankenaustausch stand bei einem Besuch zum 40-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit Châteaubriant im Mittelpunkt. weiter


14.09.2021: Zweites Digital-Coaching für Gewerbetreibende

Am 30.09.2021 findet das zweite Digital-Coaching für Gewerbetreibende aus Radevormwald statt. Sowohl für Neueinsteiger als auch für Teilnehmer des ersten Coachings soll es viel Neues geben, denn dieses Mal steht die Verbesserung der eigenen Webseite im Vordergrund. weiter


13.09.2021: Die Wiederaufbauhilfe für Betroffene der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 in Nordrhein-Westfalen startet / 12,3 Milliarden Euro stehen bereit

Förderrichtlinie für den Wiederaufbau veröffentlicht / Anträge können ab Freitag, 17. September 2021, gestellt werden Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen teilt mit: weiter


Weiterhin Wahlhelfende gesucht

Am Sonntag, dem 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. weiter