Kirschbäume am Straßenrand
Hauptnavigation

E-Car Sharing

20.05.2021: Ab Samstag: „Test & Click & Meet“ in Ladengeschäften wieder zulässig

Der Einkauf in Ladengeschäften ist nach vorheriger Terminvereinbarung, mit negativem Test sowie weiteren Auflagen ab Samstag (22.05.2021) wieder möglich.

Oberbergischer Kreis. Die 7-Tage-Inzidenz für den Oberbergischen Kreis liegt heute bei 94,5 und den fünften Tag in Folge unter dem in der bundeseinheitlichen Notbremse vorgesehehen Schwellenwert von 150. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) hat dies mit einer Allgemeinverfügung festgestellt und bekanntgemacht, dass ab dem 22.05.2021 im Oberbergischen Kreis wieder „Test & Click & Meet“ in Ladengeschäften zulässig ist.

Aktuell ist in Ladengeschäften nur „Click & Collect“ - also die Abholung vorbestellter Waren - möglich. „Test & Click & Meet“ in Ladengeschäften - also der Einkauf nach vorheriger Terminvereinbarung und mit negativem Test - ist ab Samstag wieder möglich. Die nicht privilegierten Geschäfte können unter den Voraussetzungen der weiterhin geltenden Regelungen der Bundesnotbremse (§ 28b Abs. 1 Nr. 4 Halbsatz 2 Buchstabe b IfSG) wieder öffnen. Im Einzelnen bedeutet dies:

  • Die Kundinnen und Kunden tragen eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) oder eine medizinische Gesichtsmaske.
  • Eine vorherige Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum ist erforderlich.
  • Ein Kunde bzw. eine Kundin pro 40 m2 Verkaufsfläche.
  • Kundinnen und Kunden legen einen anerkannten negativen Test vor, der nicht älter als 24 (!) Stunden ist (Offizielle Teststellen unter: www.obk.de/teststellen).
  • Die Kontaktdaten der Kundinnen und Kunden mit Erreichbarkeit und Zeitraum des Aufenthalts werden erfasst.
  • Eine Sortimentserweiterung über das übliche Sortiment hinaus ist unzulässig.

Für vollständig geimpfte Personen und für genesene Personen, die innerhalb der zurückliegenden sechs Monate erkrankt waren, besteht keine Testpflicht. Ein entsprechender Nachweis muss vorgelegt werden (www.obk.de/faq, FAQ Ausnahmen für Geimpfte und Genesene).

Erinnerung: Rückkehr zum Wechselunterricht und zum eingeschränkten Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung

Wie bereits gestern berichtet, startet der Wechselunterricht an den Schulen nach Pfingsten am nächsten Mittwoch (26.05.2021). Bis dahin findet weiterhin Distanzunterricht statt.

Für weitere außerschulische Bildungsangebote greift ab dem 21.05.2021 wieder § 7 der Corona-Schutzverordnung NRW.

In der Kindertagesbetreuung ist ab Freitag (21.05.2021) wieder ein eingeschränkter Regelbetrieb möglich. Im eingeschränkten Regelbetrieb können wieder alle Kinder die entsprechenden Betreuungsangebote wahrnehmen. In der KiTa ist dabei wieder eine strikte Trennung der Gruppen und eine Reduzierung der wöchentlichen Betreuungszeit um zehn Stunden vorgesehen. Weitere Informationen zum eingeschränkten Regelbetrieb finden Sie unter: https://www.mkffi.nrw/corona-aktuelle-informationen-fuer-eltern

Welche Bedingungen müssen für weitere Lockerungsschritte erfüllt werden?

Die Lockerungen sind an die bundeseinheitlichen Bedingungen der Bundes-Notbremse geknüpft. Weitere Lockerungen, die über die oben genannten Punkte hinausgehen, sind erst möglich, wenn die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen (montags bis samstags, Sonn- und Feiertage werden nicht mitgerechnet) unter dem Schwellenwert 100 liegt. Das Land stell dies mit einer Allgemeinverfügung fest. Das Land gibt bekannt, dass ab dem übernächsten Tag die jeweils geltende Maßnahme wieder außer Kraft tritt.

Bis dahin bleiben alle weiteren Einschränkungen der Bundesnotbremse aus § 28b IfSG bestehen (z.B. Kontaktbeschränkung für den privaten Bereich, Ausgangsbeschränkung oder die Untersagung von körpernahen Dienstleistungen mit wenigen Ausnahmen)!

Die entsprechenden Entscheidungen dazu werden durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) auf der Basis der vom Robert-Koch-Institut gemeldeten Inzidenzwerte getroffen und den Gebietskörperschaften mitgeteilt.

Der Oberbergische Kreis wird berichten, wenn weitere Lockerungen in Kraft treten. Die weitere Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz muss abgewartet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt können keine Zusagen gemacht werden.

Die aktuell gültige Allgemeinverfügung des MAGS zur Regelungen der bundesweiten „Corona-Notbremse" für Kreise und kreisfreie Städte in Nordrhein-Westfalen finden Sie auf der Internetseite des zuständigen Ministeriums unter https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw (Allgemeinverfügungen und Erlasse / Aktuell gültige Allgemeinverfügungen).

Welche Regelungen gelten derzeit?

Auf www.obk.de/faq erhalten Sie einen Kurzüberblick über die aktuell geltenden Regelungen im Oberbergischen Kreis. Unter www.obk.de/corona-ampel können Sie sich zudem über die aktuell gültigen Regelungen informieren, die sich aufgrund folgender Vorgaben ergeben:

  • Bundeseinheitliche Corona-Notbremse
  • Coronaschutzverordnung NRW
  • Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises zur Anordnung weiterer Schutzmaßnahmen

Aktuell

Mitteilung des Servicebüros

Aufgrund des in den vergangenen Monaten bewährten Systems sollen für die weniger dringlichen Behördenangelegenheiten mit den städtischen Mitarbeitern weiterhin Termine vereinbart werden. Dieses System vermeidet Wartezeiten bis auf wenige Ausnahmen. weiter


22.06.2021: 190 Wahlhelfende gesucht

Am Sonntag, dem 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. weiter


16.06.2021: Carsharing in Radevormwald

Zusammen mit der Car&RideSharing Community aus Overath hat die Stadt zwei Elektrofahrzeuge am Rathaus positioniert. weiter


15.06.2021: Rathaus wird in Etappen wieder geöffnet

Die auch im Oberbergischen Kreis gesunkenen Inzidenz-Zahlen erlauben es der Stadt Radevormwald, das Rathaus an der Hohenfuhrstraße 13 von Montag, 21. Juni, an wieder für den allgemeinen Publikumsverkehr zu öffnen. weiter


14.06.2021: Ferienspaß 2021

Ferienspaß des Jugendamtes der Stadt Radevormwald 2021 „Wir planen groß“ weiter


01.06.2021: Bürgermeister bittet um Geduld und weitere Vorsicht

Leider hat sich die Inzidenzlage im Oberbergischen Kreis, und damit auch in Radevormwald, nicht so entwickelt, wie es sich alle in der Stadt gerne gewünscht hätten. weiter


01.06.2021: Fundsachen Mai 2021

Neuzugänge im Fundbüro weiter


27.05.2021: Gedenkfeier 50 Jahre nach dem Zugunglück am 27. Mai 1971

Auf den Tag genau fünf Jahrzehnte nach dem verheerenden Zugunglück in Radevormwald hat die Stadt Radevormwald durch Bürgermeister Johannes Mans für Donnerstag, 27. Mai, um 14 Uhr zu einer Gedenkfeier auf den Kommunalfriedhof eingeladen. weiter


27.05.2021: Ab morgen: Weitere Lockerungen durch geänderte Corona-Schutzverordnung

Der Oberbergische Kreis informiert darüber, welche Corona-Regelungen ab morgen (28.05.2021) im Kreisgebiet gelten. weiter


26.05.2021: Weitere Lockerungen: Bundeseinheitliche Notbremse greift im Oberbergischen Kreis ab Freitag nicht mehr

Unter anderem entfällt ab dem 28.05.2021 die nächtliche Ausgangsbeschränkung. Die Außengastronomie darf ab Freitag wieder unter Auflagen öffnen. weiter