Weide und Sonnenuntergang
Hauptnavigation

Veranstaltungen

11.08.2020: Ratten im Bereich Auf der Brede werden seit Donnerstag bekämpft

In der vergangenen Woche am Donnerstagvormittag erhielt die Verwaltung über den erkrankten Bürgermeister Johannes Mans vom sachkundigen Bürger (UWG) und Anwohner Alfred Baßler Hinweise auf eine vermehrte Rattenpopulation in den Wupperorten, im Bereich Auf der Brede.

Wenige Stunden nach dieser Information hat ein von der Stadtverwaltung beauftragter Schädlingsbekämpfer eine große Anzahl an Ködern im Umfeld der beschriebenen Flächen ausgelegt, teilt die Stadtverwaltung mit. Ordnungsamt und Technisches Bauamt haben zusammengearbeitet. Auch in den Abwasserkanälen, die im Aufgabenbereich des  städtischen Kanalbetriebs liegen, sind entsprechende Maßnahmen eingeleitet worden.

Die Stadtverwaltung mit Ordnungsamtsleiter Jochen Knorz hatte für gestern zu einem Treffen in dem entsprechenden Bereich eingeladen. In der Anwesenheit von Vertretern der Stadt (auch Sozialamt), des Kreisgesundheitsamtes, des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (BAV) und der Hausverwaltung sind diverse Vereinbarungen getroffen worden. „Erste Teile des dort gelagerten Mülls sind bereits abgefahren worden, ein weiterer Container wird am Dienstag den Rest abfahren“, berichtete Ordnungsamtsleiter Jochen Knorz nach dem Treffen.

Vertreter des großen Vermieters Altro Mondo (u.a. aus Hannover) hätten zudem zugesagt, dass die Entsorgung der Gelben Säcke in Zukunft besser organisiert werden soll. Von Seiten des  BAV ist das Aufstellen von weiteren Containern zur Erhöhung des Behältervolumens zugesagt worden. In diesen werden die Gelben Säcke vom Hausmeister bis zur Abholung gelagert.

In einem zweiten Schritt wird ein weiterer Schädlingsbekämpfer im Bereich der Miethäuser und der Fläche des ehemaligen Lebensmittelgeschäftes großflächig weitere Köder-Boxen auslegen, um die Rattenpopulation zu bekämpfen. Wie der Ordnungsamtsleiter weiter berichtet, wird die Bevölkerung, falls gesetzlich vorgeschrieben, Warnhinweise nach dem Auslegen der Köder erhalten. „Wir werden die Angelegenheit weiter beobachten“, ergänzte Jochen Knorz.

Aktuell

11.08.2020: Blutbuche wird weiter gepflegt

Seit mehr als zwei Jahrhunderten spendet die alte Blutbuche im heutigen Nowy-Targ-Park zwischen Burg- und Hohenfuhrstraße den Besuchern Schatten. weiter


11.08.2020: Ratten im Bereich Auf der Brede werden seit Donnerstag bekämpft

In der vergangenen Woche am Donnerstagvormittag erhielt die Verwaltung über den erkrankten Bürgermeister Johannes Mans vom sachkundigen Bürger (UWG) und Anwohner Alfred Baßler Hinweise auf eine vermehrte Rattenpopulation in den Wupperorten, im Bereich Auf der Brede. weiter


10.08.2020: Briefwahlantrag online

Briefwahl für die Kommunalwahlen am 13. September 2020 online beantragen weiter


10.08.2020: Schulbusfahrplan Radevormwald

Schulbusfahrplan Radevormwald weiter


06.08.2020: Kollenberg-Wald ist angeknackst

Gefahren durch Trockenheit und Schädlinge – Baumfällungen aus Verkehrssicherungsgründen notwendig. Bernhard Priggel vom Landesbetrieb Wald und Forst, der sich seit Jahrzehnten um den Stadtwald kümmert, macht sich große Sorgen um die Radevormwalder Waldflächen. weiter


03.07.2020: Kommunalwahl am 13. September 2020

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht weiter


31.07.2020: Pressemitteilung

Stadt erhält 252.000 Euro für eine ökologische Aufwertung der Wupperorte für das Großprojekt „Starke Quartiere – starke Menschen“ weiter


20.07.2020: Fundsachen März - Juni 2020

Neuzugänge im Fundbüro weiter


03.06.2020: Ferienspaß 2020

Rader Ferienspaß unter besonderen Voraussetzungen! Dieses Ferienspaßheft 2020 entstand unter den Unwägbarkeiten der Einschränkungen durch die „Corona-Pandemie“. Aus Gründen der sich verändernden Verordnungen entschieden wir uns für Flexibilität und einen möglichst späten Druck des „Heftes“. weiter


07.07.2020: Fahrbahn und Rad- und Gehweg entlang der B 483 nach Hückeswagen werden saniert

Am 8. Juli beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483 zwischen Hückeswagen und Radevormwald-Rädereichen. weiter