17 - Felder, die Stadt im Nebel
Hauptnavigation

Veranstaltungen

19.05.2020: 40 Jahre hauptamtlich bei Rettungsdienst und Feuerwehr

Michael Ebbinghaus konnte zum 1. April auf 40-jährige hauptamtliche Tätigkeit bei der Stadt Radevormwald zurückblicken. Der 59-Jährige begann 1980 als jüngster Feuerwehrmann der Stadt nach einer Ausbildung zum Textilmaschinenführer bei Schürmann und Schröder eine zweite Ausbildung als Feuerwehrmann und Rettungssanitäter (heutige Berufsbezeichnung Rettungsassistent). Bis zum 31. Dezember 2013 war er Mitarbeiter der damaligen Feuer- und Rettungswache. Zum 1. Januar 2014, als der Oberbergische Kreis die Rettungswache übernahm, blieb Michael Ebbinghaus als einer von vier hauptamtlichen Feuerwehrleute bei der Stadt. Er sichert damit unter anderem die Einsatzfähigkeit der Drehleiter im Tagesdienst.

Während einer Feierstunde würdigte Bürgermeister Johannes Mans den Arbeitseinsatz und das Fachwissen von Michael Ebbinghaus, der von vielen Radern kurz „Ebbi“ genannt wird. Zu den Gratulanten gehörten auch Hauptamtsleiterin Sandra Hilverkus und Miriam Bönisch für den Personalrat. Mit seinem heutigen direkten Vorgesetzten, Wachleiter Dietmar Hasenburg (auch Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr), verbindet „Ebbi“ eine sehr lange Freundschaft. Beide haben ihre Schulzeit bis zum Abschluss der Realschule zusammen verbracht und wurden in dieser Zeit Freunde. Seit 30 Jahren (vorher zehn Jahre Löschzug Stadt) sind sie zudem in der Freizeit auch in der Löschgruppe Herbeck der Freiwilligen Feuerwehr gemeinsam aktiv.

Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst als Feuerwehrbeamter im kommenden März will der Jubilar seinen ehrenamtlichen Dienst  in Herbeck bis zum 67. Lebensjahr fortsetzen. „Immer unter der Voraussetzung, dass die Gesundheit mitspielt“, sagt Michael Ebbinghaus, für den die Kameradschaft bei der Feuerwehr eine große Rolle spielt. „Ich bin nach schwierigen Einsätzen im Rettungsdienst von den Kollegen mehrfach auch aufgefangen worden“, sagt er. Die psychosoziale Unterstützung  aller Einsatzkräfte sieht er als sehr wichtig an. „Diese Aufgabe sollte man nicht unterschätzen, sie wird seit vielen Jahren unterstützt und ist heute nicht mehr wegzudenken“, sagt auch Wehrführer Dietmar Hasenburg. Das gehöre genauso dazu wie eine gute Ausbildung und Ausrüstung.

Ebbinghaus190520
Michael „Ebbi“ Ebbinghaus (vorne) zusammen mit Bürgermeister Johannes Mans und Wachleiter Dietmar Hasenburg und hinten (v.l.) Christoph Grimlowski (stellvertretender Ordnungsamtsleiter) und Miriam Bönisch (Personalrat) und Hauptamtsleiterin Sandra Hilverkus. Bild: Stadt Radevormwald

 

Aktuell

20.01.2021: Land verschiebt Start der Impfzentren

Das Land Nordrhein-Westfalen verschiebt den Start der Impfzentren in NRW auf den 08. Februar 2021. weiter


20.01.2021: Allgemeinverfügung weiter gültig

Die Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises vom 10. Januar 2021 wurde bis zum Ablauf des 25. Januar 2021 befristet und ist damit weiterhin gültig. weiter


20.01.2021: Keine Elternbeiträge für Januar

Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 19. Januar 2021 die Aussetzung der Elternbeiträge für die Betreuung der Kinder in Kindertagesstätten, Kindertagespflegen und Ganztagsangeboten in Grundschulen für den Monat Januar 2021 beschlossen. weiter


19.01.2021: Sperrung in Dahlhausen

Die Landstraße 414 ist von Rade kommend kurz vor dem Ortseingang am frühen Nachmittag gesperrt worden. Ursache ist ein Baum, der von einem Grundstück am Fichtenweg auf die Straße zu stürzen drohte. weiter


15.01.2021: Stadtwerke gehören jetzt der Stadt

Die Stadt Radevormwald hat die Anteile von Innogy.SE an der Stadtwerke Radevormwald GmbH (SWR.) übernommen und ist damit 100-prozentige Anteilseignerin. weiter


13.01.2021 Bestell- und Abholservice der Stadtbücherei Radevormwald

Ab dem 18.01.2021 bietet die Stadtbücherei Radevormwald einen Bestell- und Abholservice für Medien an. weiter


06.11.2020: Mitteilung des Servicebüros — Termine wegen Corona nur nach Voranmeldung

Seit dem 9. November 2020 können Dienstleistungen des Servicebüros im Rathaus (Hohenfuhrstraße 13, Nebeneingang am Hohenfuhrplatz) nur noch nach Terminvergabe wahrgenommen werden. weiter


12.01.2021: Neue Pressemitteilung des OBK - Land schränkt Bewegungsradius ein

15-Kilometer-Radius gilt auch für Oberbergischen Kreis. Innerhalb des Kreisgebiets dürfen sich die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der geltenden Schutzmaßnahmen frei bewegen. weiter


10.01.2021: Neue Allgemeinverfügung des OBK mit zusätzlichen Schutzmaßnahmen

Eine neue Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises tritt am 11.01.2021 ab 0:00 Uhr in Kraft. weiter


08.01.2021: Stadtbücherei weiter geschlossen

Die Stadtbücherei bleibt weiterhin geschlossen. weiter