Radevormwald: Kirchtürme und Wälder
Hauptnavigation

E-Car Sharing

Fischereischein

Im Servicebüro können sie einen Fischereischein beantragen bzw. verlängern lassen.
Grundsätzlich wird zwischen Fischereischeinen für Jugendliche, die zwischen zehn und sechzehn Jahren alt sind sowie für ältere Jugendliche und Erwachsene unterschieden.
Außerdem gibt es für die letztgenannte Gruppe Jahres- und Fünfjahres-Fischereischeine.
Jugendliche mit Jugendfischereischein dürfen nur unter Aufsicht eines mindestens achtzehn Jahre alten Fischereischeininhabers der Fischerei nachgehen.

Sonderfischereischeine ohne Prüfung aufgrund einer Behinderung können ebenfalls im Servicebüro beantragt werden.
 

Welche Behörde ist sonst noch zuständig?

Einzelheiten zum Prüfungsverfahren können Sie bei der Kreisverwaltung - Untere Fischereibehörde - erfahren, Tel. 02261/880.

Welche Unterlagen benötige ich?

Das benötigen Sie zur Neuausstellung:

Jugendliche, die das sechzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben:
- ein Passbild und die Einverständniserklärung ihrer Eltern bzw. Erziehungsberechtigten

Jugendliche - sechzehn Jahre oder älter - und Erwachsene:
- ein Passbild und das Prüfungszeugnis über die abgelegte Fischereiprüfung.

Bei der Verlängerung eines Fischereischeines bringen Sie bitte Ihren vorhandenen Fischereischein mit und bezahlen die unten genannten Gebühren.

Entstehen mir Kosten?

Jugendschein: 8,00 €
Jahresschein: 16,00 €
Fünfjahresschein: 48,00 €

Muss ich Fristen beachten?

Bitte beachten Sie:
Ablauffrist für Fischereischeine ist immer jeweils das Ende des Kalenderjahres, also der 31. Dezember. Wenn Sie zum Beispiel einen Jahresschein im Oktober ausgestellt bekommen, ist dieser nur noch drei Monate gültig, kostet aber die volle Gebühr.

Welche Dienststelle ist zuständig?

Ansprechpartner:

Standorte, an denen diese Dienstleistung angeboten wird

Servicebüro
Hohenfuhrstr. 13
42477 Radevormwald

Aktuell

Mitteilung des Servicebüros

Aufgrund des in den vergangenen Monaten bewährten Systems sollen für die weniger dringlichen Behördenangelegenheiten mit den städtischen Mitarbeitern weiterhin Termine vereinbart werden. Dieses System vermeidet Wartezeiten bis auf wenige Ausnahmen. weiter


03.08.2021: Neue Gesichter in der Stadtverwaltung Radevormwald

Am ersten Tag des neuen Ausbildungsjahres begrüßten Burkhard Klein in Vertretung des Bürgermeisters und Ausbildungsleiterin Katja Oelschläger neun junge Menschen, die in verschiedenen Berufen ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung beginnen. weiter


03.08.2021: Fundsachen Juli 2021

Neuzugänge im Fundbüro weiter


30.07.2021: Unwetterhilfe: 80.000 Euro für betroffene Oberbergerinnen und Oberberger

Bürgerinnen und Bürger können eine finanzielle Unterstützung bis einschließlich zum 13.08.2021 beim Oberbergischen Kreis beantragen. weiter


29.07.2021: Antrag für Soforthilfe "Hochwasser"

Das Land NRW hat am heutigen Tage die Richtlinien für eine Soforthilfe für die vom Hochwasser Geschädigten veröffentlicht. weiter


29.07.2021: Lust zum Treffen auf dem Marktplatz?

Morgen, Freitag, 30. Juli, steigt zwischen 17 und 21 Uhr wieder eine Auflage des beliebten Radevormwalder Feierabendmarktes. weiter


29.07.2021: Zwei Bismarck-Radfilme fürs Stadtarchiv

Der frühere Radevormwalder Norbert Wolff hat dem Stadtarchiv und der IG Bismarck zwei DVDs mit Filmen über Radrennen in Zusammenarbeit mit den Bismarck-Werken überreicht. weiter


29.07.2021: Abriss Nordstraße - Neustart am 4. August

Das Ausschreibungsverfahren ist erfolgreich beendet. weiter


28.07.2021: Ferienspaß 2021

Ferienspaß des Jugendamtes der Stadt Radevormwald 2021 „Wir planen groß“ weiter


22.07.2021: Unwetterkatastrophe: Soforthilfe auch für den Oberbergischen Kreis

Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschaft können Hilfe beantragen. Land NRW unterstützt die betroffenen Kommunen im Oberbergischen Kreis mit 1 Millionen Euro. weiter