Radevormwald: Kirchtürme und Wälder
Hauptnavigation

E-Car Sharing

Bildungs- und Teilhabeleistungen

Am 01.04.2011 ist das Gesetz zum Bildungs- und Teilhabepaket in Kraft getreten. Es soll Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einkommensschwacher Familien ermöglichen, zusätzliche Lern- und Freizeitangebote in Anspruch zu nehmen.

Beantragt werden können Zuschüsse für

  • Schulausflüge oder mehrtägige Klassenfahrten,
  • das gemeinschaftliche Essen in der Schule, der Kindertagesstätte oder der anerkannten Tagespflege (Tagesmutter),
  • Teilnahme an Sport- und Kulturangeboten (Mitglieds- oder Vereinsbeiträge),
  • Lernförderung (Nachhilfe),
  • die Beschaffung von Schulmaterialien und
  • Schülerbeförderungskosten.

Voraussetzung ist, dass für das betroffene Kind eine der folgenden Leistungen bezogen wird:

  • Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Arbeitslosengeld II, Sozialgeld) oder,
  • Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII (Sozialhilfe zum Lebensunterhalt) oder
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder
  • Wohngeld oder
  • einen Kinderzuschlag von der Familienkasse.

In allen Fällen werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum Alter von 25 Jahren gefördert, wenn sie in einer Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle betreut werden oder eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung erhalten. Eine Ausnahme gilt im Bereich der Teilhabe an Kultur, Sport und Freizeit. Hier gilt die Altersgrenze von 18 Jahren.

Empfänger von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II stellen die Anträge bei dem für sie zuständigen Jobcenter.

Empfänger von Sozialhilfe, Asylbewerberleistungen, Wohngeld oder Kinderzuschlag stellen die Anträge beim Sozialamt.

Welche Dienststelle ist zuständig?

Ansprechpartner:

Standorte, an denen diese Dienstleistung angeboten wird

Rathaus
Hohenfuhrstr. 13
42477 Radevormwald

Aktuell

Mitteilung des Servicebüros

Aufgrund des in den vergangenen Monaten bewährten Systems sollen für die weniger dringlichen Behördenangelegenheiten mit den städtischen Mitarbeitern weiterhin Termine vereinbart werden. Dieses System vermeidet Wartezeiten bis auf wenige Ausnahmen. weiter


03.08.2021: Neue Gesichter in der Stadtverwaltung Radevormwald

Am ersten Tag des neuen Ausbildungsjahres begrüßten Burkhard Klein in Vertretung des Bürgermeisters und Ausbildungsleiterin Katja Oelschläger neun junge Menschen, die in verschiedenen Berufen ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung beginnen. weiter


03.08.2021: Fundsachen Juli 2021

Neuzugänge im Fundbüro weiter


30.07.2021: Unwetterhilfe: 80.000 Euro für betroffene Oberbergerinnen und Oberberger

Bürgerinnen und Bürger können eine finanzielle Unterstützung bis einschließlich zum 13.08.2021 beim Oberbergischen Kreis beantragen. weiter


29.07.2021: Antrag für Soforthilfe "Hochwasser"

Das Land NRW hat am heutigen Tage die Richtlinien für eine Soforthilfe für die vom Hochwasser Geschädigten veröffentlicht. weiter


29.07.2021: Lust zum Treffen auf dem Marktplatz?

Morgen, Freitag, 30. Juli, steigt zwischen 17 und 21 Uhr wieder eine Auflage des beliebten Radevormwalder Feierabendmarktes. weiter


29.07.2021: Zwei Bismarck-Radfilme fürs Stadtarchiv

Der frühere Radevormwalder Norbert Wolff hat dem Stadtarchiv und der IG Bismarck zwei DVDs mit Filmen über Radrennen in Zusammenarbeit mit den Bismarck-Werken überreicht. weiter


29.07.2021: Abriss Nordstraße - Neustart am 4. August

Das Ausschreibungsverfahren ist erfolgreich beendet. weiter


28.07.2021: Ferienspaß 2021

Ferienspaß des Jugendamtes der Stadt Radevormwald 2021 „Wir planen groß“ weiter


22.07.2021: Unwetterkatastrophe: Soforthilfe auch für den Oberbergischen Kreis

Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschaft können Hilfe beantragen. Land NRW unterstützt die betroffenen Kommunen im Oberbergischen Kreis mit 1 Millionen Euro. weiter