35 - Älteres Haus
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Citymanagement / Verfügungsfonds

Zur Aufwertung und Attraktivierung der Innenstadt in Radevormwald kommen begleitend zu den planerisch/investiven Maßnahmen Instrumente zum Einsatz, die verstärkt privates Engagement und private Finanzressourcen aktivieren: Das Citymanagement und der Verfügungsfonds. Diese beiden Instrumente kommen direkt den verschiedenen Innenstadtakteuren zu Gute, da unter Beachtung bestimmter Voraussetzungen auch private Maßnahmen finanziell gefördert werden. Diejenigen, die sich finanziell beteiligen, können über die Aufgaben des Citymanagements und die Mittelverwendung des Verfügungsfonds entscheiden. Citymanagement und Verfügungsfonds sind zwei unterschiedliche Instrumente, die jedoch eng miteinander verknüpft sind.

Durch die Zusammenlegung finanzieller Mittel (Verfügungsfonds) und der Etablierung einer personellen Struktur (CitymanagerIn) wurden Voraussetzungen geschaffen, um Vorhaben zu realisieren, die bislang nur schwierig oder überhaupt nicht möglich waren.

Saeulen Aufwertung Kl

Citymanagement

Ein qualifiziertes Citymanagement bietet die Chance, nachhaltige und zielgerichtete Maßnahmen zur Innenstadtaktivierung und –belebung professionell zu koordinieren und umzusetzen. Hierfür ist mit Dr. Siegbert Panteleit und Annika Ballach ein qualifiziertes Citymanagement beauftragt worden. Die konkrete Arbeit des Citymanagers umfasst eine zweitägige Vor-Ort-Präsenz (feste Sprechzeiten, Akteurstermine vor Ort). Die Aufgabe des Citymanagements beinhaltet unter anderem das Geschäftsflächenmanagement, die Beratung von Immobileineigentümern, die Qualifizierung von Handel, Dienstleistung und Gastronomie sowie die Verwaltung des Verfügungsfonds.

 

Verfügungsfonds

Das Angebot zur Einrichtung eines Verfügungsfonds wurde mit Einführung des Förderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ geschaffen. Es zielt darauf ab, privates Engagement und private Finanzressourcen für die Erhaltung und Entwicklung zentraler Stadtbereiche zu aktivieren und Maßnahmen zur Innenstadtbelebung zu entwickeln und umzusetzen. Förderfähige Maßnahmen im Rahmen des Verfügungsfonds können im Folgenden abgerufen werden:
Citymanagement und Verfügungsfonds in Radevormwald

Zur nachhaltigen Etablierung der Instrumente Citymanagement und Verfügungsfonds sowie zur kontinuierlichen Sicherstellung der privaten finanziellen Mittel wurde am 2. Februar 2011 der Verein Citymanagement Radevormwald e.V. gegründet. Neben dem Vorstand ist das Entscheidungsgremium das wichtigste Organ des Vereins, welches einen Querschnitt der verschiedenen Akteursgruppen im Verein widerspiegelt. Es entscheidet über die Verwendung der Mittel aus dem Verfügungsfonds. Dabei sind die vom Rat der Stadt Radevormwald beschlossenen Vergaberichtlinien für den Verfügungsfonds zu beachten. Die Stadt ist Fördermittelempfänger und wird den Citymanager als Fondsverwalter einsetzen.

Vergaberichtlinien Verfügungsfonds
Antragsformular Verfügungsfonds
Beispielhafte Maßnahmenübersicht

Für die Instrumente Citymanagement und Verfügungsfonds sind zusammen jährlich 40.000 € von privater Seite aufzubringen. Diese Summe soll durch die Mitgliedsbeiträge des Vereins langfristig gesichert werden. Momentan zählt der Verein 43 Mitglieder aus unterschiedlichsten Akteursgruppen, die notwendigen 40.000 € wurden für das Jahr 2011 bereits übertroffen. Um das Citymanagement jedoch auch nach dem Ende der Förderung durch das Land fortführen zu können, ist der Verein auf weitere Mitglieder angewiesen. Für die kommenden Jahre ergibt sich durch weitere Mitglieder außerdem die Möglichkeit, zusätzliche Projekte durchzuführen. Im Folgenden kann die Vereinssatzung, die aktuelle Beitragsordnung sowie ein Aufnahmeantrag für den Verein Citymanagement Radevormwald e.V. abgerufen werden:

Vereinssatzung Citymanagement Radevormwald e.V.
Beitragsordnung Citymanagement Radevormwald e.V.
Aufnahmeantrag Citymanagement Radevormwald e.V.

 

 

Das Vor-Ort-Büro in der Hohenfuhrstr. 6 hat folgende Sprechzeiten:

Dienstag 10-12 Uhr
Donnerstag 12-14 Uhr

 

Zu den Sprechzeiten erreichen Sie die beiden unter 0151 / 15121582. Alle weiteren Kontaktmöglichkeiten und Informationen finden Sie auf www.citymanagement-radevormwald.de.

Aktuell

20.01.2021: Land verschiebt Start der Impfzentren

Das Land Nordrhein-Westfalen verschiebt den Start der Impfzentren in NRW auf den 08. Februar 2021. weiter


20.01.2021: Allgemeinverfügung weiter gültig

Die Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises vom 10. Januar 2021 wurde bis zum Ablauf des 25. Januar 2021 befristet und ist damit weiterhin gültig. weiter


20.01.2021: Keine Elternbeiträge für Januar

Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am 19. Januar 2021 die Aussetzung der Elternbeiträge für die Betreuung der Kinder in Kindertagesstätten, Kindertagespflegen und Ganztagsangeboten in Grundschulen für den Monat Januar 2021 beschlossen. weiter


19.01.2021: Sperrung in Dahlhausen

Die Landstraße 414 ist von Rade kommend kurz vor dem Ortseingang am frühen Nachmittag gesperrt worden. Ursache ist ein Baum, der von einem Grundstück am Fichtenweg auf die Straße zu stürzen drohte. weiter


15.01.2021: Stadtwerke gehören jetzt der Stadt

Die Stadt Radevormwald hat die Anteile von Innogy.SE an der Stadtwerke Radevormwald GmbH (SWR.) übernommen und ist damit 100-prozentige Anteilseignerin. weiter


13.01.2021 Bestell- und Abholservice der Stadtbücherei Radevormwald

Ab dem 18.01.2021 bietet die Stadtbücherei Radevormwald einen Bestell- und Abholservice für Medien an. weiter


06.11.2020: Mitteilung des Servicebüros — Termine wegen Corona nur nach Voranmeldung

Seit dem 9. November 2020 können Dienstleistungen des Servicebüros im Rathaus (Hohenfuhrstraße 13, Nebeneingang am Hohenfuhrplatz) nur noch nach Terminvergabe wahrgenommen werden. weiter


12.01.2021: Neue Pressemitteilung des OBK - Land schränkt Bewegungsradius ein

15-Kilometer-Radius gilt auch für Oberbergischen Kreis. Innerhalb des Kreisgebiets dürfen sich die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der geltenden Schutzmaßnahmen frei bewegen. weiter


10.01.2021: Neue Allgemeinverfügung des OBK mit zusätzlichen Schutzmaßnahmen

Eine neue Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises tritt am 11.01.2021 ab 0:00 Uhr in Kraft. weiter


08.01.2021: Stadtbücherei weiter geschlossen

Die Stadtbücherei bleibt weiterhin geschlossen. weiter