Älteres Haus
Hauptnavigation

E-Car Sharing

Einzelhandels- und Zentrenkonzept

Seit etlichen Jahren ist zu beobachten, dass sich zahlreiche Einzelhandelsstandorte außerhalb der gewachsenen Zentrenstrukturen entwickeln. Die Zentren verlieren dadurch an Attraktivität und ökonomischer Bedeutung. Zudem ist die wohnungsnahe Grundversorgung erheblich durch diese Entwicklung bedroht. Den betrieblichen Entwicklungen stehen auf der anderen Seite städtebauliche Zielvorstellungen und gesetzliche Grundlagen entgegen. Durch ein Einzelhandels- und Zentrenkonzept, das unter Berücksichtigung sowohl der rechtlichen, demographischen und städtebaulichen Rahmenbedingungen als auch der betrieblichen Anforderungen Strategien zur zukünftigen Einzelhandels- und letztendlich auch Zentrenentwicklung aufzeigt, besteht die Möglichkeit, diese vermeintlich nicht zu vereinbaren Vorstellungen in Einklang zu bringen. Gleichzeitig ist es Grundlage zur Abwehr von Planungsvorhaben von Nachbarkommunen, die sich negativ auf die eigenen Zentrenstrukturen auswirken können.

Von den aufgezeigten Entwicklungen ist auch die Stadt Radevormwald betroffen. Immer wieder werden Anfragen für Einzelhandelseinrichtungen an die Stadt herangetragen. Das erarbeitete Einzelhandelskonzept stellt für Politik und Verwaltung eine fundierte Bewertungsgrundlage für aktuelle und künftige Verfahren dar und zeigt mögliche Entwicklungsperspektiven und Handlungsnotwendigkeiten auf.

Aufgrund von veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen zur Steuerung von Einzelhandelseinrichtungen war eine Fortschreibung des bestehenden Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes aus dem Jahr 2007 notwendig. Die Überarbeitung erfolgte im Jahr 2011. Schließlich wurde das Einzelhandels- und Zentrenkonzept im Dezember 2011 vom Rat der Stadt Radevormwald beschlossen und ist hier abrufbar:

Einzelhandels- und Zentrenkonzept Radevormwald

Ansprechpartner:

Verena Vieg
Stadtplanung und Umwelt
Telefon: 02195/606-164
E-Mail: verena.vieg@radevormwald.de

Aktuell

Mitteilung des Servicebüros

Aufgrund des in den vergangenen Monaten bewährten Systems sollen für die weniger dringlichen Behördenangelegenheiten mit den städtischen Mitarbeitern weiterhin Termine vereinbart werden. Dieses System vermeidet Wartezeiten bis auf wenige Ausnahmen. weiter


22.06.2021: 190 Wahlhelfende gesucht

Am Sonntag, dem 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. weiter


16.06.2021: Carsharing in Radevormwald

Zusammen mit der Car&RideSharing Community aus Overath hat die Stadt zwei Elektrofahrzeuge am Rathaus positioniert. weiter


15.06.2021: Rathaus wird in Etappen wieder geöffnet

Die auch im Oberbergischen Kreis gesunkenen Inzidenz-Zahlen erlauben es der Stadt Radevormwald, das Rathaus an der Hohenfuhrstraße 13 von Montag, 21. Juni, an wieder für den allgemeinen Publikumsverkehr zu öffnen. weiter


14.06.2021: Ferienspaß 2021

Ferienspaß des Jugendamtes der Stadt Radevormwald 2021 „Wir planen groß“ weiter


01.06.2021: Bürgermeister bittet um Geduld und weitere Vorsicht

Leider hat sich die Inzidenzlage im Oberbergischen Kreis, und damit auch in Radevormwald, nicht so entwickelt, wie es sich alle in der Stadt gerne gewünscht hätten. weiter


01.06.2021: Fundsachen Mai 2021

Neuzugänge im Fundbüro weiter


27.05.2021: Gedenkfeier 50 Jahre nach dem Zugunglück am 27. Mai 1971

Auf den Tag genau fünf Jahrzehnte nach dem verheerenden Zugunglück in Radevormwald hat die Stadt Radevormwald durch Bürgermeister Johannes Mans für Donnerstag, 27. Mai, um 14 Uhr zu einer Gedenkfeier auf den Kommunalfriedhof eingeladen. weiter


27.05.2021: Ab morgen: Weitere Lockerungen durch geänderte Corona-Schutzverordnung

Der Oberbergische Kreis informiert darüber, welche Corona-Regelungen ab morgen (28.05.2021) im Kreisgebiet gelten. weiter


26.05.2021: Weitere Lockerungen: Bundeseinheitliche Notbremse greift im Oberbergischen Kreis ab Freitag nicht mehr

Unter anderem entfällt ab dem 28.05.2021 die nächtliche Ausgangsbeschränkung. Die Außengastronomie darf ab Freitag wieder unter Auflagen öffnen. weiter