Radevormwald: Kirchtürme und Bäume
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Rathaus geschlossen - Besuch nur in dringenden Fällen möglich

Pressemitteilung vom 16.03.2020.

Bisher ist für Radevormwald weiterhin kein Corona-Fall vom Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises mitgeteilt worden. Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl der Infektionen in NRW und im Oberbergischen Kreis hat am Wochenende der Krisenstab der Stadtverwaltung mehrfach getagt, um über weitere Maßnahmen zum Beispiel zur angeordneten Schließung von Kindertagesstätten und Schulen zu beraten und zu entscheiden.

Am Montag gab es eine Sitzung der Amtsleiter unter der Federführung von Bürgermeister Johannes Mans und Burkhard Klein, der die Führung des Krisenstabes am Wochenende innehatte. Die Verwaltung ist dabei auch in ganz enger Abstimmung mit der Leitung des Sana-Krankenhauses und der örtlichen Feuerwehr, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

In Anlehnung an die von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet verkündete Entscheidung, dass vorerst bis zum Ende der Osterferien alle Schulen und Kindertageseinrichtungen inklusive Kindertagespflege bis auf streng geregelte Ausnahmen im Rahmen einer Notbetreuung geschlossen bleiben, hat der Krisenstab entschieden, auch das Bürgerhaus sowie die Jugendtreffs bis auf weiteres für Besucher zu schließen.
„Wegen der aktuellen Entwicklungen werden wir ab Dienstag das Rathaus sowie alle Nebenstellen (Jugendamt, Schulamt, Familienbüro) für Besucher schließen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Diese Maßnahme dient nicht nur dazu, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sondern vor allem auch dem Schutz der städtischen Mitarbeiter. Für die Außenstelle (Kaiserstraße 140, Jugend- und Schulamt) gibt es eine Gegensprechanlage.

Es wird daher ab Dienstag, 17. März, nur noch der Haupteingang an der Zentrale (Hohenfuhrstraße 13) zur Verfügung stehen. Der Zugang wird kontrolliert. Die Mitarbeiter an der „Zentrale“ werden nur diejenigen mit einem unaufschiebbaren Anliegen im Haus an die zuständige Stelle weiterleiten. Alle anderen Anliegen sollten per Telefon und E-Mail geklärt werden.

Für bisher 15 Kita-Kinder und 20 Grundschüler werden Notgruppen eingerichtet. Da ab Mittwoch der Schulbusverkehr ruht, müssen die Eltern oder Angehörige die Kinder zur jeweiligen Gruppe bringen und abholen. Betreut werden Kinder, deren Eltern in Bereichen arbeiten, deren Infrastruktur aufrechterhalten werden muss.

Eine Veränderung gibt es auch für die Annahmestelle für Wertstoffe am Betriebshof an der Dahlienstraße (bisher mittwochs, 14 bis 16 Uhr, und samstags, 10 bis 12 Uhr). Diese Sammlung findet nicht mehr statt. Verwiesen wird auf die Annahmezeiten des Wertstoffhofes Oberberg Nord in Hückeswagen (Schlossfabrik 32), der am Dienstag, 14:00 - 18:00 Uhr, Donnerstag 14:00 - 20:00 Uhr und
Samstag 8:00 - 13:00 Uhr geöffnet hat.

Aktuell

03.06.2020: Ferienspaß 2020

Rader Ferienspaß unter besonderen Voraussetzungen! Dieses Ferienspaßheft 2020 entstand unter den Unwägbarkeiten der Einschränkungen durch die „Corona-Pandemie“. Aus Gründen der sich verändernden Verordnungen entschieden wir uns für Flexibilität und einen möglichst späten Druck des „Heftes“. weiter


09.07.2020: Finanzielle Unterstützung für Vereine - Sonderprogramm Heimat Tradition Brauchtum

weiter


07.07.2020: Fahrbahn und Rad- und Gehweg entlang der B 483 nach Hückeswagen werden saniert

Am 8. Juli beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483 zwischen Hückeswagen und Radevormwald-Rädereichen. weiter


07.07.2020 Halbzeitbilanz beim Stadtradeln

Radevormwalder radeln aktuell erfolgreich für mehr Radverkehr Das Motto „Stadt auf der Höhe“ sagt schon viel für die hiesigen Radfahrer aus, denn wer nach Radevormwald kommt oder nach seiner Radtour wieder dorthin zurück will, der muss schon ein paar Höhenmeter zurücklegen, um wieder anzukommen. Umso erfreulicher fällt die erste Zwischenbilanz beim Stadtradeln aus. weiter


07.07.2020: Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheid für „life-ness“ und Wupperorte

Auf Einladung der Bezirksregierung war Bürgermeister Johannes Mans zu Gast in Köln. Regierungspräsidenten Gisela Walsken überreichte dem Bürgermeister einen Förderbescheid in Höhe von 2,2 Millionen Euro. weiter


07.07.2020: Bürgermeister besucht Dahlerauer TV

Großes haben die Mitglieder des Dahlerauer TV seit 2015 geleistet. Unter der Regie der unermüdlichen Vorsitzenden Gila Hüssing hat der Vorstand um Stellvertreter Karlo Sauer zusammen mit den Mitgliedern das Vereinsgelände in Obergrunewald erneuert. weiter


06.07.2020: Energieberatung für die Herbecker startet

Nachdem im vergangenen Jahr eine Energie-Bestandsaufnahme vorgestellt und veröffentlicht worden war, können sich die Herbecker Anwohner, die im Bereich Dahlhauser Straße und Herbecker Straße wohnen, jetzt konkret über mögliche Energieeinsparungen informieren. weiter


03.07.2020: Austausch mit Wuppertals OB Andreas Mucke zur Bahnstrecke

Die Zukunft der Bahnstrecke von Wuppertal-Oberbarmen bis Radevormwald-Wilhelmstal (Damm der Wupper-Talsperre) ist in den Fokus gerückt, weil seit einiger Zeit ein ökologisch verträglicher Nahverkehr immer mehr in den Fokus rückt. „Da die Bahnschienen seit der Stilllegung vor Jahrzehnten liegengeblieben und gepflegt worden sind, liegt es nahe, sich über die Strecke Gedanken zu machen“, sagt Radevormwalds Bürgermeister Johannes Mans, der sich des Themas zusammen mit Burkhard Klein, dem Leiter des Bauverwaltungsamtes, angenommen hat. weiter


03.07.2020: Bürgermeister eröffnet Spielplatz

weiter


30.06.2020: Feuerwehr wässert Blutbuche

Michael Ebbinghaus und Marco Sommer, hauptamtliche Mitarbeiter der Feuerwehr, haben in der vergangenen Woche die mehr als 200 Jahre alte Blutbuche im Nowy Tag Park „vor dem Verdursten gerettet“. Der Baum hat bereits durch die Trockenheit der vergangenen Jahre gelitten. Und weil mittlerweile große Not am großen Baum herrschte, rückte die Feuerwehr mit einem Tankwagen an. weiter