Der belebte Marktplatz im Winter
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Städtepartnerschaft Radevormwald - Nowy Targ

Nowy Targ WappenDie Stadt Radevormwald hat nach Châteaubriant eine zweite Partnerstadt: Nowy Targ in Polen.

Die seit Jahrzehnten bestehenden Kontakte zwischen katholischer Kirche, Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern wurden aufgrund eines einstimmigen Ratsbeschlusses in Form einer Städtepartnerschaft mit Nowy Targ  bestätigt.

Die Bürgermeister beider Städte, Dr. Josef Korsten und Marek Fryzlewicz, unterzeichneten im Rahmen einer feierlichen öffentlichen Ratssitzung am 20.09.2005 im Bürgerhaus der Stadt Radevormwald die Partnerschaftsurkunde. Im Oktober 2005 erfolgt die Unterzeichnung in Nowy Targ.

Die Kreisstadt Nowy Targ – auf deutsch Neumarkt - liegt unweit von Zakopane (Hohe Tatra) am Fuße des Gorce-Gebirges im Süden von Polen und hat ca. 35.000 Einwohner. Die Stadt, der 1346 Stadtrechte verliehen wurden, ist ein wichtiges Wirtschaftszentrum in der Region und u.a. für seine Schuh-, Bekleidungs- und Pelzfirmen bekannt geworden. 

Eine wichtige Rolle spielen aber  auch der Tourismus sowie die vielen Sport- und Wanderangebote in der wunderschöne Landschaft rund um Nowy Targ.

Viele Sehenswürdigkeiten, wie die  Kirche der heiligen Katharina, der Schutzpatronin der Stadt, der Marktplatz mit den Bürgerhäusern aus der Wende des 18./19. Jahrhunderts sowie das historische Rathaus machen Nowy Targ zu einem interessanten Reiseziel.

Der hiesige Freundeskreis um Margarethe Waclawiec und Hubert Staratschek hat maßgeblich dazu beigetragen, dass  viele freundschaftliche Kontakte zur Partnerstadt Nowy Targ geknüpft und aufrechterhalten wurden.


Freundeskreis Nowy Targ:
1. Vorsitzende:
Margarete Waclawiec
Karpfenweg 8
42477 Radevormwald

Tel.: 02195/40567
E-Mail: waclawiec@gmx.de
 

Ansprechpartner im Rathaus:
Katja Oelschläger
Hohenfuhrstr. 13
42477 Radevormwald

Tel. 02195/606-107
Email: katja.oelschlaeger@radevormwald.de


Homepage des Freundeskreises Radevormwald - Nowy Targ

Nowy Targ im Internet

Aktuell

06.08.2020: Kollenberg-Wald ist angeknackst

Gefahren durch Trockenheit und Schädlinge – Baumfällungen aus Verkehrssicherungsgründen notwendig. Bernhard Priggel vom Landesbetrieb Wald und Forst, der sich seit Jahrzehnten um den Stadtwald kümmert, macht sich große Sorgen um die Radevormwalder Waldflächen. weiter


03.07.2020: Kommunalwahl am 13. September 2020

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht weiter


31.07.2020: Pressemitteilung

Stadt erhält 252.000 Euro für eine ökologische Aufwertung der Wupperorte für das Großprojekt „Starke Quartiere – starke Menschen“ weiter


20.07.2020: Fundsachen März - Juni 2020

Neuzugänge im Fundbüro weiter


03.06.2020: Ferienspaß 2020

Rader Ferienspaß unter besonderen Voraussetzungen! Dieses Ferienspaßheft 2020 entstand unter den Unwägbarkeiten der Einschränkungen durch die „Corona-Pandemie“. Aus Gründen der sich verändernden Verordnungen entschieden wir uns für Flexibilität und einen möglichst späten Druck des „Heftes“. weiter


09.07.2020: Finanzielle Unterstützung für Vereine - Sonderprogramm Heimat Tradition Brauchtum

weiter


07.07.2020: Fahrbahn und Rad- und Gehweg entlang der B 483 nach Hückeswagen werden saniert

Am 8. Juli beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483 zwischen Hückeswagen und Radevormwald-Rädereichen. weiter


07.07.2020 Halbzeitbilanz beim Stadtradeln

Radevormwalder radeln aktuell erfolgreich für mehr Radverkehr Das Motto „Stadt auf der Höhe“ sagt schon viel für die hiesigen Radfahrer aus, denn wer nach Radevormwald kommt oder nach seiner Radtour wieder dorthin zurück will, der muss schon ein paar Höhenmeter zurücklegen, um wieder anzukommen. Umso erfreulicher fällt die erste Zwischenbilanz beim Stadtradeln aus. weiter


07.07.2020: Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheid für „life-ness“ und Wupperorte

Auf Einladung der Bezirksregierung war Bürgermeister Johannes Mans zu Gast in Köln. Regierungspräsidenten Gisela Walsken überreichte dem Bürgermeister einen Förderbescheid in Höhe von 2,2 Millionen Euro. weiter


06.07.2020: Energieberatung für die Herbecker startet

Nachdem im vergangenen Jahr eine Energie-Bestandsaufnahme vorgestellt und veröffentlicht worden war, können sich die Herbecker Anwohner, die im Bereich Dahlhauser Straße und Herbecker Straße wohnen, jetzt konkret über mögliche Energieeinsparungen informieren. weiter