17 - Felder, die Stadt im Nebel
Hauptnavigation

Jugendförderung, Jugendräume, Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) fordert, dass jungen Menschen die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen sind, diese Angebote den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden sollen.

Die Kinder und Jugendlichen sollen zur Selbstbestimmung befähigt und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement angeregt und hingeführt werden.

Ein nicht unerheblicher Teil der Jugendarbeit wird angeboten von Verbänden, Gruppen und Initiativen der Jugend, aber auch von anderen Trägern der Jugendarbeit und den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe.
Träger der öffentlichen Jugendhilfe ist in Radevormwald der Fachbereich Jugend und Bildung der Stadt Radevormwald.

Zu den Schwerpunkten der Jugendarbeit gehören:

- außerschulische Jugendbildung mit allgemeiner, politischer, sozialer, gesundheitlicher, kultureller, naturkundlicher und technischer Bildung,
- Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit,
- arbeitswelt-, schul- und familienbezogene Jugendarbeit,
- internationale Jugendarbeit,
- Kinder- und Jugenderholung,
- Jugendberatung.

Das kompetente und engagierte Team der Jugendförderung ist in vielen Bereichen tätig, so z.B. bei

- der Planung und Durchführung des Ferienspaßes für Kinder und Jugendliche mit einem breitgefächerten Angebot (in den Sommerferien),
- der Planung und Durchführung von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche - übrigens mit der Unterstützung vieler ehrenamtlich Helfenden aus der Bevölkerung,
- der Durchführung von internationalen Jugendbegegnungen (z.B. der internationale Jugendaustausch mit französischen und polnischen Jugendlichen),
- Schulprojekten,
- der Spielplatzplanung,
- der Jugendhilfeplanung,
- der Jugendberatung,
- Fortbildungsangeboten für ehrenamtlich Betreuende und Helfende

Die Jugendförderung unterhält in Radevormwald zwei Einrichtungen für die offene Kinder- und Jugendarbeit:

Jugendräume Bürgerhaus
Schloßmacherstraße 4-5
42477 Radevormwald

Telefon: 02195 / 932174

Öffnungszeiten: Mo 15.00 - 18.00 Uhr (Mädchentag "Mon Mätre" für alle Mädchen ab 8 Jahre)
Di - Do 16.00 - 21.00 Uhr und Fr 16.00 - 22.00 Uhr (offener Treff für alle Jugendlichen ab 12 Jahre)

Kinder- und Jugendtreff "Life"
Auf der Brede 33
42477 Radevormwald
Telefon: 02191 / 5929540
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14.00 – 19.00 Uhr.
Ansprechpartner: Jochen Pries

Kinder unter 10 Jahren dürfen bis 18.00 Uhr bleiben.

Des weiteren kommt in den Sommermonaten die mobile Skateranlage an verschiedenen Orten zum Einsatz. Die Einsatzorte und Zeiten werden rechtzeitig über die örtliche Presse bekannt gegeben.

Ansprechpartner:
Stadt Radevormwald
Fachbereich Jugend und Bildung
Jugendförderung
Kaiserstraße 140
42477 Radevormwald

Telefon: 02195 / 68045-58
Telefax: 02195 / 68045-62
Email: jugendpflege@radevormwald.de

Jugendförderungsteam:
Anja Sent
Thomas Thoene und Jochen Pries


Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderung:

Das Land NRW hat mit §3 Abs. 2, S. 2, 3. AG-KJHG vom 1.1.2005 ausdrücklich solchen Maßnahmen einen besonderen Stellenwert beigemessen, die „jungen Menschen mit Behinderung den Zugang zur Jugendarbeit ermöglichen“.

Auch um diesem Anspruch Rechnung zu tragen, kooperieren die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Radevormwald und der gemeinnützige Verein „Rade-integrativ e.V. für Menschen mit und ohne Behinderung“ seit 2006 miteinander:

Entstanden sind durch diese erfolgreiche Zusammenarbeit viele tolle Angebote, zu denen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung aus Radevormwald und Umgebung herzlich eingeladen sind.

Zum Beispiel:

Disco für Jugendliche mit und ohne Behinderung
Samstags-Treff im Bürgerhaus
Kultur-Touren
Ferienspaß-Angebote
Bowling-Gruppe

Übrigens: Teilnahmegebühren für Gäste mit Behinderung können wenn gewünscht gerne über die Zusätzlichen Betreuungsleistungen (ZBL) abgerechnet werden!

Für aktuelle Informationen und geplante Aktivitäten wird vom Verein ein Monatsheft herausgegeben. Es liegt zur Mitnahme u.a. in der Stadtbücherei Bürgerhaus sowie in den Jugendräumen Bürgerhaus bereit.

Auch ein Besuch der Vereinshomepage lohnt sich: http://www.rade-integrativ.de

Haben Sie Fragen zur Freizeitarbeit mit Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung? Frau Sarah Ogorek ist Ihre Ansprechpartnerin und freut sich auf Ihre Nachricht:

Email: info@rade-integrativ.de
Telefon: 0 21 95 / 58 34 99 7 (Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter und hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer. Sie werden dann schnellstmöglich zurückgerufen.)

Aktuell

05.11.2018: Vorlesezeit in der Stadtbücherei

„Willkommen im Zoo! – Mein Tier-Rätselbuch“ (Autorinnen: Judith Drews, Cally Stronk). Ein Reim- und Ratebuch mit witzigen Rätseln: welches Tier kann seine Farbe verändern – und welches Tier frisst Steine? weiter


07.10.2018: Seniorentag

aktiv55plus und der Seniorenbeirat der Stadt veranstalten am Sonntag den 5. Seniorentag in Radevormwald. Insgesamt präsentieren 26 Ausstellende für die Menschen ü55 in Radevormwald Interessantes. Sie werden Aktionen anbieten, wie z. B. einen Hörtest und Fußdruckanalyse, mit Hilfe eines Alterssimulationsanzug wird eine kleine Zeitreise geboten, die Sprechstunde zu Handy-, Smartphone und Tablet findet vor Ort statt und das Rollatortraining wird wiederum von Dieter Dresbach gemeinsam mit der OVAG und dem Bürgerbusverein durchgeführt. weiter


04.10.2018: Pressemitteilung der Stadt Radevormwald zum Großbrand im Gewerbegebiet Mermbach

Vorsorge- und Verhaltensinformation nach Vorliegen der Probenauswertungen – kein Gefahrenpotential Nach dem Großbrand 20.09.2018 im Gewerbegebiet Mermbach haben beteiligte Behörden des Landes und Kreises Umwelt- und Bodenmessungen vorgenommen. Es wurden vorsorglich Warn –und Verhaltensinformationen herausgegeben. weiter


17.10.2018: Laufende Gespräche

Auch in den Herbstferien bietet die Gleichstellungsbeauftragte Juliane Dyes wie an jedem dritten Mittwoch im Monat, „laufende Gespräche“ an. Hierbei ist Unterhaltung, Gedankenaustausch, Geplauder, Konversation, Plausch, Meinungsaustausch, Wortwechsel, Zwiegespräch und Diskussion möglich. So können die Teilnehmerinnen sich gegenseitig Anstöße geben, sich weiterentwickeln, sich öffnen und ihren Standort überdenken. weiter


02.10.2018: Fundsachen September 2018

Neuzugänge im Fundbüro weiter


27.09.2018:Pressemitteilung der Stadt Radevormwald

Der Weihnachtsmarkt der Stadt Radevormwald, der von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) in Kooperation mit der Stadt organisiert wird, findet in diesem Jahr wieder am dritten Adventwochenende vom 14. bis 16. Dezember statt. Wie Frank Nipken und Michaela Freitag von der WFG berichten, gibt es einige Neuerungen. weiter


24.09.2018: Pressemitteilung der Stadt Radevormwald Zum Großbrand im Gewerbegebiet Mermbach

Vorsorge- und Verhaltensinformation Nach dem Großbrand von Donnerstag im Gewerbegebiet Mermbach haben beteiligte Behörden des Landes und Kreises Umwelt- und Bodenmessungen vorgenommen. Die Ergebnisse erster Messungen haben keine Asbestgefahr gezeigt. Wegen einer Restgefahr wird folgende Warnung in Abstimmung mit den Umweltbehörden herausgegeben. weiter


24.09.2018: LEADER Busrundfahrt zu geförderten Projekten

Der Verein LEADER Bergisches Wasserland organisierte eine halbtägige Busrundfahrt zu geförderten Projekten. Etwa 30 Teilnehmer besuchten dabei vier Ziele im Bergischen. Vor Ort erläuterten die Projektleiter ihre Vorhaben. Beim Start in Odenthal-Altenberg begrüßte der stellvertretende Vorsitzende Uwe Stranz besonders die Gäste aus zwei anderen LEADER Regionen. Danach fuhr der Bus nach Odenthal-Blecher. Dort stellte Dr. Bernd Pugell vom Turnverein Blecher sein Projekt „Integration und Inklusion vor Ort durch Sport“ vor: „Durch die Realisierung des Leader-Projektes wird erstmalig im Ortsteil Odenthal-Blecher eine barrierefreie Leichtathletikanlage entstehen“. Er hoffe, dass „Geflüchtete, Menschen mit Handicap und alle anderen Bürger dieses neue Angebot stark in Anspruch nehmen werden“ so Pugell weiter. Der Turnverein wird etwa 100.000 Euro aus LEADER Mitteln erhalten. weiter


21.09.2018: Entwarnung: Großbrand im Gewerbegebiet Mermbach

Die über die Warn-App NINA herausgegebene Warnung ist aufgehoben. weiter


06.09.2018: Stadt sperrt die BMX-Strecke

Manuel Michaelis, der Vorsitzende des BMX-Vereins in Radevormwald, ist an die Stadtverwaltung Radevormwald mit der Bitte herangetreten, die BMX-Strecke in Vorm Holte/Wasserturmstraße zu sperren. weiter