35 - Älteres Haus
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Lärmaktionsplan

Lärmaktionsplan – Stufe I: B 229, Teilabschnitt Kölner Straße bis Bahnhofstraße

Das "Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm" vom 24.06.2005 verpflichtet die Kommunen zur Erstellung strategischer Lärmkarten sowie darauf aufbauender Lärmaktionspläne einschließlich der Information der Öffentlichkeit. Die Richtlinie ist im Jahr 2005 in das Bundesimmissionsschutzgesetz in nationales Recht umgesetzt worden.
Lärmaktionspläne sind (zunächst in einer ersten Stufe) in der Umgebung von Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 6 Mio. Kraftfahrzeugen pro Jahr aufzustellen. Die Pflicht zur Erstellung von Lärmaktionsplänen ist an sog. Auslösewerte geknüpft, die als sehr hohe Belastung definiert werden. Sie liegen bei ≥ 70 dB(A) über 24 Stunden bzw. ≥ 60 dB(A) für die Nachtzeit (22 Uhr - 6 Uhr). Eine sehr hohe Belastung liegt nach der Kartierung der Landesanstalt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) in Radevormwald nur auf dem innerörtlichen Streckenabschnitt der B 229 zwischen den Einmündungen Kölner Straße und Bahnhofstraße in die B 229 vor.
Die Stadt Radevormwald hat auf Grundlage der Lärmkarten einen Lärmaktionsplan erarbeitet, der ein Konzept zur Bewertung und Bekämpfung des Umgebungslärms festlegt. Der Lärmaktionsplan entfaltet keine direkte Rechtswirkung für die Bürgerinnen und Bürger bzw. die Eigentümerinnen und Eigentümer im Geltungsbereich.
Der Rat der Stadt Radevormwald hat in seiner Sitzung am 22.03.2011 den Lärmaktionsplan als Handlungskonzept bzw. planerische Grundlage zur Reduzierung und Vermeidung von Umgebungslärm beschlossen.
Der Lärmaktionsplan der Stadt Radevormwald ist hier abrufbar:

 

Lärmaktionsplan der Stadt Radevormwald

Lärmaktionsplan – Stufe II: B 229, restliche Abschnitte

In einer zweiten Stufe sind Lärmaktionspläne auch für Hauptverkehrsstraßen mit einer Verkehrsbelastung von mehr als 3 Mio. Kraftfahrzeugen aufzustellen, soweit die o.g. Auslösewerte überschritten werden. Dies betrifft auch die restlichen Streckenabschnitte der B 229 im Stadtgebiet.
Der Rat der Stadt Radevormwald hat in seiner Sitzung am 18.03.2014 den Lärmaktionsplan – Stufe II beschlossen. Dieser enthält auch die Ergebnisse der 1. Stufe der Lärmaktionsplanung.
Der Lärmaktionsplan – Stufe II der Stadt Radevormwald ist hier abrufbar:
 

Lärmaktionsplan – Stufe II

 

Ansprechpartner:

Elisabeth Böhmer
Stadtplanung und Umwelt
Telefon: 02195/606-188
E-Mail: elisabeth.boehmer@radevormwald.de

Sebastian Krone
Stadtplanung und Umwelt
Telefon: 02195/606-165
E-Mail: sebastian.krone@radevormwald.de
 

Weitere Informationen zum Thema Umgebungslärm sowie aktuelle Lärmkarten stehen auch auf der Internetseite http://www.umgebungslaerm.nrw.de/ des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

Aktuell

26.05.2019: Europawahl - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Die Stadt Radevormwald braucht für jede Wahl über 170 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Vor diesem Hintergrund wird Ihre Mithilfe als Bürgerin und Bürger unserer Stadt benötigt. weiter


23.04.2019: Baubeginn Bahnstraße

Die Sanierung der Bahnstraße beginnt am Dienstag den 23.04.2019. Ab dem 23.04.2019 wird der erste Bauabschnitt, Kreuzungsbereich Bahnstraße/ Weidenweg für ca. 2 Wochen gesperrt. weiter


15.04.2019: Voltigeurs bis Samstag zu Gast

Junge Fußballer der Partnerstadt Châteaubriant weilen noch bis zum kommenden Samstag, 20. April, auf Einladung des SC 08 in Radevormwald. Bürgermeister Johannes Mans begrüßte die jungen Mitglieder der Voltigeurs und deren Begleiter um Yannik Gerard am Montag im Haus Burgstraße 8. Auf Seiten des SC 08 organisiert Jochen Kassebohm die Austauschaktivitäten. weiter


15.04.2019: Wie bekomme ich meine Briefwahlunterlagen?

So bekommen Sie Ihre Briefwahlunterlagen. Sie können am Wahltag nicht in Ihr Wahllokal gehen, weil Sie zum Beispiel erkrankt oder verreist sind? Kein Problem! Das Wahlamt schickt Ihnen auf Antrag Ihre Wahlunterlagen zu - auch an den Urlaubsort. Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen können bis zum 24.05.2019, 18:00 Uhr mündlich (jedoch nicht telefonisch), schriftlich oder elektronisch beantragt werden. Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraums nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich machen, kann der Antrag noch bis zum Wahltage, 15:00 Uhr, gestellt werden. weiter


30.04.2019: Vorverlegter Wochenmarkt

Wegen des Maifeiertags bereits am Dienstag... weiter


10.04.2019: Frühjahrsputz in Toilettenanlagen und im Rokoko-Gartenhaus

Renovierungsarbeiten haben Handwerker in den vergangenen Tagen in der öffentlichen Toilettenanlage an der Oststraße vorgenommen. weiter


10.04.2018: Freie Plätze im Osterferienangebot des Jugendtreffs „life“

Die drei Mitarbeiter des Jugendtreffs „life“, Ann-Kristin Behling, Isabelle Skora und Jochen Pries haben für die zweite Woche der Osterferien ein Programm zusammengestellt, um den Kindern der Wupperorte die Langeweile „zu vertreiben“. Es sind noch einige Plätze frei, teilt Jochen Pries mit. weiter


Jugendtreff „life“ wird 20 Jahre alt

Städtische Mitarbeiter öffneten am 17. April 1999 erstmals die Türen zum Kinder- und Jugendtreff „life“, Auf der Brede, jetzt kann das aktuelle Team um Jochen Pries das 20-jährige Bestehen feiern. weiter


04.04.2019: Interessenten für die Nutzung von E-Lastenrädern gesucht

Der Verein LEADER Bergisches Wasserland sucht bis zu 20 Interessenten, die im Bergischen Wasserland den Kauf eines E-Lastenrads gefördert bekommen möchten. Die Interessenten können z. B. Vereine, Dorfgemeinschaften, Unternehmen oder Privatpersonen sein. Jeder der zukünftigen 20 E-Lastenradnutzer bezahlt 25% des jeweiligen Kaufpreises. Der Verein LEADER Bergisches Wasserland steuert 10% bei, 65% stammen aus LEADER Mitteln. Die Nutzung des E-Lastenrades soll zu den Zielen des Vereins beitragen, daher wird eine Jury aus den Interessenten geeignete Kandidaten heraussuchen. Um Informationen zu der beabsichtigen Nutzung zu haben, muss der Interessent eine kurze Bewerbung ausfüllen. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2019. weiter


17.04.2019: Laufende Gespräche

Petrus hängt im launischen April am 17.04.2019 mittags die Sonne heraus, dass hofft zumindest die Gleichstellungsbeauftragte, Juliane Dyes, und bietet wieder am dritten Mittwoch des Monats „Laufende Gespräche“ an. Dabei handelt es sich um eine ca. zweistündige Wanderung für Frauen in und um Radevormwald. weiter