35 - Älteres Haus
Hauptnavigation

Veranstaltungen

Gestaltungsoffensive

Neben der Gestaltung des öffentlichen Raums sind es insbesondere die privaten Gebäude, Hof- und Sondernutzungsflächen, die das Stadtbild prägen, ein heimatstiftendes Element für die Bürgerschaft darstellen und - im Innenstadtbereich - das Erscheinungsbild und die Atmosphäre des Handels- und Dienstleistungsbereichs wesentlich beeinflussen.

Ziel der Gestaltungsoffensive 2014 ist es, durch Anreize eine erlebbare Aufwertung der Gebäude in der Radevormwalder Innenstadt in Gang zu setzen: Private Haus- und Grundeigentümer sollen durch einen finanziellen Zuschuss und kostenlose Beratung motiviert werden, positive bauliche Veränderungen an ihren Gebäuden vorzunehmen. Einzelhändler genauso wie Gastronomen sollen unterstützt werden, ihre Sondernutzungsflächen ansprechend zu gestalten. Die Gestaltungsoffensive 2014 stellt deshalb mit den drei Bausteinen Gestaltungsleitfaden, Fassadenberatung/ -visualisierung und dem kommunalen Förderprogramm für Haus- und Hofflächen (Haus- und Hofprogramm) gezielt Instrumente zur Verfügung, um an diesen Stellen anzusetzen.

Gestaltungsleitfaden

Der Gestaltungsleitfaden bietet eine Orientierungshilfe für sanierungswillige Immobilieneigentümer, Einzelhändler und Gastronomen und stellt eine Ergänzung zu den Beratungsleistungen der Stadtverwaltung und der kostenlosen Fassadenberatung durch die Planungsgruppe MWM dar. Er erläutert anschaulich die bestehenden Ortssatzungen und bietet darüber hinaus Hinweise, wie die Sanierung von Gebäuden behutsam durchgeführt werden kann und Sondernutzungsflächen ansprechend gestaltet werden können. Gedruckte Exemplare werden bei Interesse im Rathaus durch die Fachbereiche Bauverwaltung, Stadtplanung und Umwelt sowie Soziales und Ordnung ausgehändigt.

Download Gestaltungsleitfaden

Kommunales Haus- und Hofprogramm

Neu ist auch das Haus- und Hofprogramm, das u.a. die Instandsetzung und Sanierung von privaten Hausfassaden und Hofflächen finanziell fördert. Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses, der 50% der maßnahmenbedingten Aufwendungen, aber maximal 30 €/m² umgestalteter Fläche bzw. max. 5.000,00 € pro Maßnahme betragen kann. Voraussetzungen sind u.a., dass die Immobilie im Sanierungsgebiet Innenstadt liegt und vom öffentlichen Raum aus einsehbar ist, die Umsetzung erst nach der Bewilligung der Maßnahme erfolgt und die Maßnahme sach- und fachgerecht ausgeführt wird sowie zu einer nachhaltigen Verbesserung des Umfelds beiträgt. Die energetische Sanierung von Gebäuden kann nicht über das Haus- und Hofprogramm gefördert werden. Wer Interesse an der Förderung hat, kann sich bei den Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung über die Details der Antragstellung und die Förderbedingungen informieren.

 

Nicole Kind, Stadtplanung und Umwelt, Tel.: 02195 / 606-133; E-Mail: nicole.kind@radevormwald.de


Download Flyer Haus- und Hofprogramm
Download Richtlinien
Download Interessensbekundung
Download Antrag
Download Sanierungsgebiet
Download Rechenbeispiel

Fassadenberatung

Neben dem Haus- und Hofprogramm wird mit Hilfe der Fassadenberatung/ -visualisierung bei Bedarf eine kostenlose Beratungsmöglichkeit durch ein Architekturbüro angeboten.

Bei Interesse an der Fassadenberatung/ -visualisierung melden Sie sich bitte bei Nicole Kind (Stadtplanung und Umwelt, Tel.: 02195 / 606-133; E-Mail: nicole.kind@radevormwald.de).

Veranstaltung zur Gestaltungsoffensive 2014

Immobilieneigentümer, Architekten, Handwerker, Einzelhändler, Gastronomen und alle anderen interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich am 25.10.2014 während der Veranstaltung „Gestaltungsoffensive 2014“ im Leerstand des ehem. Schlecker (Schlossmacherstr. 11) zwischen 13.30 und 17 Uhr bei Kaffee und Kuchen über das Förderprogramm, die Fassadenberatung und den Gestaltungsleitfaden zu informieren und eine Erstberatung zu den Themen Fassadengestaltung, energetische Sanierung, Förderprogramme und Gestaltung von Sondernutzungen in Anspruch zu nehmen. Das besondere ist: Die Eins-zu-eins-Beratung bezieht sich nicht nur auf das städtische Haus- und Hofprogramm, sondern auch auf energetische Sanierung und darüber hinausgehende Förderprogramme (z.B. von der KfW-Bank oder der NRW-Bank). Für die kostenlose Erstberatung zu diesen Themen stehen an diesem Tag u.a. externe Architekten und Energieberater zur Verfügung. Weitere Informationen zu der Veranstaltung erfolgen über postalische Einladungen an alle Eigentümer/ Gewerbetreibende im Sanierungsgebiet Innenstadt und die Presse.

Ansprechpartnerin

Nicole Kind
Stadtplanung und Umwelt
Tel.: 02195 / 606-133
E-Mail: Nicole.kind@radevormwald.de

Aktuell

06.08.2020: Kollenberg-Wald ist angeknackst

Gefahren durch Trockenheit und Schädlinge – Baumfällungen aus Verkehrssicherungsgründen notwendig. Bernhard Priggel vom Landesbetrieb Wald und Forst, der sich seit Jahrzehnten um den Stadtwald kümmert, macht sich große Sorgen um die Radevormwalder Waldflächen. weiter


03.07.2020: Kommunalwahl am 13. September 2020

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht weiter


31.07.2020: Pressemitteilung

Stadt erhält 252.000 Euro für eine ökologische Aufwertung der Wupperorte für das Großprojekt „Starke Quartiere – starke Menschen“ weiter


20.07.2020: Fundsachen März - Juni 2020

Neuzugänge im Fundbüro weiter


03.06.2020: Ferienspaß 2020

Rader Ferienspaß unter besonderen Voraussetzungen! Dieses Ferienspaßheft 2020 entstand unter den Unwägbarkeiten der Einschränkungen durch die „Corona-Pandemie“. Aus Gründen der sich verändernden Verordnungen entschieden wir uns für Flexibilität und einen möglichst späten Druck des „Heftes“. weiter


09.07.2020: Finanzielle Unterstützung für Vereine - Sonderprogramm Heimat Tradition Brauchtum

weiter


07.07.2020: Fahrbahn und Rad- und Gehweg entlang der B 483 nach Hückeswagen werden saniert

Am 8. Juli beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 483 zwischen Hückeswagen und Radevormwald-Rädereichen. weiter


07.07.2020 Halbzeitbilanz beim Stadtradeln

Radevormwalder radeln aktuell erfolgreich für mehr Radverkehr Das Motto „Stadt auf der Höhe“ sagt schon viel für die hiesigen Radfahrer aus, denn wer nach Radevormwald kommt oder nach seiner Radtour wieder dorthin zurück will, der muss schon ein paar Höhenmeter zurücklegen, um wieder anzukommen. Umso erfreulicher fällt die erste Zwischenbilanz beim Stadtradeln aus. weiter


07.07.2020: Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheid für „life-ness“ und Wupperorte

Auf Einladung der Bezirksregierung war Bürgermeister Johannes Mans zu Gast in Köln. Regierungspräsidenten Gisela Walsken überreichte dem Bürgermeister einen Förderbescheid in Höhe von 2,2 Millionen Euro. weiter


06.07.2020: Energieberatung für die Herbecker startet

Nachdem im vergangenen Jahr eine Energie-Bestandsaufnahme vorgestellt und veröffentlicht worden war, können sich die Herbecker Anwohner, die im Bereich Dahlhauser Straße und Herbecker Straße wohnen, jetzt konkret über mögliche Energieeinsparungen informieren. weiter