U-Untersuchung

Ob die Entwicklung eines Kindes auch tatsächlich normal verläuft, kann nur der erfahrene Kinder- und Jugendarzt beurteilen. Wird das neugeborene Kind aus der Klinik entlassen, bekommt die Mutter ein gelbes Kinder-Untersuchungsheft ausgehändigt. In diesem Heft werden alle Untersuchungsergebnisse eingetragen. Das Vorsorgeheft muss sorgfältig aufbewahrt und bei jeder Vorsorgeuntersuchung dem Kinder- und Jugendarzt vorgelegt werden.

Sofern die U – Untersuchungen nicht wahrgenommen werden, werden die zuständigen Jugendämter hierüber informiert.

Die Jugendämter werden dann Kontakt zu den Familien aufnehmen.

Folgende Untersuchungen sind für ein Kind vorgesehen:

Zeitpunkt Gelbes bzw. grünes Heft
direkt nach der Entbindung U1
3. bis 10. Lebenstag U2
1. Monat (4. bis 5. Lebenswoche) U3
3 Monate (3. bis 4. Lebensmonat) U4
6 Monate (6. bis 7. Monat) U5
1 Jahr (12 Monate / 10. bis 12. Monat) U6
2 Jahre (21. bis 24. Monat) U7
3 Jahre (34. bis 36. Monat) U7a
4 Jahre (46. bis 48. Monat) U8
5 1/4 Jahre (60. bis 64. Monat) U9
7 bis 8 Jahre U10
9 bis 10 Jahre U11
13 Jahre J1 (gesonderter Dokumentationsbogen)
16 Jahre bis 17 Jahre J2

Hinweis:

Fallen Ihnen außerhalb dieser Vorsorgeuntersuchungen Besonderheiten bei Ihrem Kind auf, sollten Sie natürlich unbedingt einen Kinder- und Jugendarzt aufsuchen oder in akuten Fällen einen Notarzt alarmieren.

 

Welche Dienststelle ist zuständig?

Standorte, an denen diese Dienstleistung angeboten wird

Familienbüro
Hohenfuhrstr. 13a
42477 Radevormwald