Kleinkläranlagen / Klärgruben

Grundstücke, die nicht an die öffentliche Kanalisation angeschlossen werden, müssen über eine Grundstücksentwässerungsanlage entwässert werden. Diese muss vom Grundstückseigentümer erstellt und betrieben werden. Gängige Kleinkläranlagen sind derzeit z. B. Anlagen mit Abwasserbelüftung und anschließender Nachklärung wie Belebungsbecken, Tropfkörper und Tauchkörper und gleichwertige Alternativverfahren wie Filterkörper, Abwasserteiche und Pflanzenkläranlagen.

Für den Bau und den Betrieb von Kleinkläranlagen muss eine wasserrechtliche Erlaubnis beim Oberbergischen Kreis/Untere Wasserbehörde über die Stadt Radevormwald beantragt werden.

Rechtliche Grundlagen

Die entsprechende Rechtsgrundlage finden Sie auf unserer Seite: Ortsrecht / Satzungen unter Bauen, Stadtplanung, Umwelt und Friedhofswesen


Zu der Rechtsgrundlage

Welche Dienststelle ist zuständig?

Ansprechpartner:

Standorte, an denen diese Dienstleistung angeboten wird

Rathaus
Hohenfuhrstr. 13
42477 Radevormwald