Grubenentsorgung

Die Entsorgung der Abwassersammelgruben erfolgt nach Bedarf durch das von der Stadt zugelassene Entsorgungsunternehmen. Die Entleerungshäufigkeit wird von der Stadt unter Berücksichtigung der Grubengröße und des Abwasseranfalls festgesetzt. Zusätzlich erforderlich werdende Entsorgungen sind vom Grundstückseigentümer bei der Stadt zu beantragen. Dies ist dann der Fall, wenn die Abwassersammelgrube bis auf 50 cm unter Zulauf angefüllt ist.

Die Entsorgung der Mehrkammergruben erfolgt einmal jährlich. Ebenso die Ausfuhr der Vorkläreinrichtungen bei vollbiologischen Kleinkläranlagen. Zusätzlich erforderlich werdende Entsorgungen sind vom Grundstückseigentümer bei der Stadt zu beantragen.

Bei Eigenwartung von vollbiologischen Kleinkläranlagen erfolgt die Entsorgung von Mehrkammergruben oder sonstigen Vorkläreinrichtungen in Abstimmung mit der Stadt.

Entstehen mir Kosten?

Die Entsorgungskosten für den Bürger richten sich nach dem Frischwassermaßstab.

Rechtliche Grundlagen

Die entsprechenden Rechtsgrundlagen finden Sie auf unserer Seite: Ortsrecht / Satzungen unter Bauen, Stadtplanung, Umwelt und Friedhofswesen


Zu den Rechtsgrundlagen

Welche Dienststelle ist zuständig?

Ansprechpartner:

Standorte, an denen diese Dienstleistung angeboten wird

Rathaus
Hohenfuhrstr. 13
42477 Radevormwald