Teilungsgenehmigung

Die Teilung ist die dem Grundbuchamt gegenüber abgegebene oder sonstwie erkennbar gemachte Erklärung des Eigentümers, dass ein Grundstückteil grundbuchmäßig abgeschrieben und als selbständiges Grundstück oder als ein Grundstück zusammen mit anderen Grundstücken oder mit Teilen anderer Grundstücken eingetragen werden soll ( Parzellenteilung oder Parzellenvereinigung).

Die Teilung eines Grundstückes bedarf der Genehmigung, wenn die Gemeinde im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes dies durch Satzung bestimmt hat. Die Genehmigung wird durch die Stadt erteilt. Zuständig ist hier die Bauaufsicht.

Neben der planungsrechtlichen Genehmigung ist eine bauordnungsrechtliche Teilungsgenehmigung erforderlich, die immer dann erteilt werden kann, wenn durch die Teilung keine bauordnungswidrigen Zustände eintreten.

 

Rechtliche Grundlagen

Rechtsgrundlage für die Teilungsgenehmigung ist zum einen § 19 des Baugesetzbuches und § 8 der Bauordnung für das Land Nordrhein Westfalen.

Welche Dienststelle ist zuständig?

Ansprechpartner:

Standorte, an denen diese Dienstleistung angeboten wird

Rathaus
Hohenfuhrstr. 13
42477 Radevormwald