Wohngeld

Wohnen kostet Geld – oft zuviel für Menschen mit geringem Einkommen. Deshalb leistet der Staat auf Antrag in solchen Fällen finanzielle Hilfe:

Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz. Es wird als Zuschuss gezahlt. Unterschieden wird nach:

• Mietzuschuss, wenn Sie Mieter von Wohnraum sind, oder
• Lastenzuschuss, wenn Sie als Eigentümer Ihr Eigenheim oder Ihre Eigentumswohnung selbst bewohnen.

Ob, und wenn ja, in welcher Höhe Wohngeld in Anspruch genommen werden kann, hängt von folgenden Faktoren ab:

• Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder
• Höhe des Gesamteinkommens
• Höhe der zuschussfähigen Miete beziehungsweise Belastung

Wenn Sie bereits Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung erhalten, wird bei der Berechnung bereits Ihre angemessene Miete voll berücksichtigt – eine separate Gewährung von Wohngeld ist dann nicht mehr möglich.

Von der Antragstellung bis zum Erlass des Wohngeldbescheides vergehen in der Regel sechs bis acht Wochen.

Ihren grundsätzlichen Wohngeldanspruch können Sie sich anonymisiert mit dem Wohngeldproberechner des Ministeriums für Bauen und Verkehr NRW ausrechnen lassen.

Zu den entsprechenden Formularen gelangen Sie über die Rubrik "Rat /Verwaltung", dann "Formulare/Infobroschüren" und "Wohnen".

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat ein Faltblatt zur Wohngeldreform veröffentlicht.

Zum Faltblatt

Welche Unterlagen benötige ich?

Bei der Antragstellung sind mindestens folgende Nachweise vorzulegen:

• sämtliche Einkommensunterlagen aller zum Haushalt gehörenden Personen (z. B. Verdienstbescheinigungen, Rentenbescheide, Bescheide über Arbeitslosengeld I, Nachweis über Krankengeld, Elterngeldbescheid etc.)
• Schwerbehindertenausweis
• Mietvertrag oder Mietbescheinigung
• Nachweis über die letzte Mietzahlung
• Fremdmittelbescheinigung (bei Eigentum)
• Bescheid über die Grundsteuer B (bei Eigentum)

Es wird empfohlen, sich vor Antragstellung mit den u. g. Sachbearbeiterinnen in Verbindung zu setzen, um im Detail zu klären, welche Nachweise Ihrem Wohngeldantrag beizufügen sind.

Welche Dienststelle ist zuständig?

Ansprechpartner:

Standorte, an denen diese Dienstleistung angeboten wird

Rathaus
Hohenfuhrstr. 13
42477 Radevormwald