Elektroschrott/Elektronikschrott

In der Stadt Radevormwald werden seit Anfang des Jahres 2003 Elektro- und Elektronikschrott getrennt von den übrigen Abfällen erfasst. Die separate Erfassung erfolgt, damit schadstoffhaltige und verwertbare Bestandteile der elektrischen bzw. elektronischen Altgeräte nicht mehr mit dem übrigen Siedlungsabfall beseitigt werden.

Einmal monatlich holt das beauftragte Abfuhrunternehmen vom Bürger mittels Karte (Abfuhrkalender) angemeldete Elektro-/Elektronikaltgeräte von jedem Grundstück ab. Hierfür entstehen für den Bürger keine zusätzlichen Entsorgungsgebühren.

Die gesammelten Elektro-/Elektronikaltgeräte werden zur Recyclinganlage der AVEA (Anlagenbetriebe zur Verwertung und Entsorgung von Abfällen) in Hunsheim gebracht. Dort werden die hochwertigen Rohstoffe aus den Altgeräten entnommen und wiederverwertet. Nicht mehr brauchbare Teile werden anschließend umweltverträglich beseitigt.

Kleine elektrische Handgeräte (Rasierer etc.) werden nicht von den Grundstücken abgeholt. Diese können vom Bürger am Schadstoffmobil abgegeben werden.

Den Antrag zur Anmeldung von Elektroschrott finden Sie auf der Seite des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (BAV).

Unter www.bavweb.de

- Kommunale Entsorgung

- Radevormwald

- Anmeldung

Welche Dienststelle ist zuständig?